+
Das vom Deutschen Meeresmuseum veröffentlichte Foto zeigt einen springenden Buckelwal im Bereich der Sonderburger Bucht in der Flensburger Außenförde am 14.07.2014. Das Foto gelang den Seglern Anegrethe und Søren Bomholt.

Anglern gelingt spektakuläres Foto

Dieser Buckelwal springt durch die Ostsee

Stralsund - Einer der beiden in der Flensburger Förde gesichteten Buckelwale lebt offenbar schon länger in der Ostsee als bislang angenommen.

Wie der Direktor des Deutschen Meeresmuseums, Harald Benke, am Dienstag in Stralsund berichtete, haben polnische Angler am 27. Juni einen tauchenden Wal vor der Küste von Darlowo gesichtet. Die Angler hätten den typischen Blas - die beim Ausatmen ausgestoßene Wasserwolke - und einen aus dem Wasser tauchenden Wal beobachtet. Später sei das Tier nochmals 1,5 Kilometer weiter östlich gesichtet worden.

Benke geht davon aus, dass es sich um einen der beiden Buckelwale handelt, die die Besatzung eines Zollbootes am 7. Juli vor der Flensburger Förde gesehen hatte. Am 12. Juli war ein Buckelwal beim „Springen“ bei Sonderburg in der Flensburger Außenförde gesehen worden. Möglicherweise bewegten sich die Tiere wieder in Richtung Nordsee, sagte Benke.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Den Haag/Madrid - Ein illegaler Markt, der Konflikte und Terror mitfinanziert: Der weltweite Handel mit geplünderten Kunstwerken ist ein Milliardengeschäft. Jetzt hat …
Codename Pandora: Europol hebt Ring von Kunstschmugglern aus
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Zürich - In Actionfilm-Manier ist ein Schweizer Polizist auf die Motorhaube eines Autos gehechtet, dessen Fahrer ihn offenbar anfahren wollte.
Polizist klammert sich an Motorhaube von Fluchtauto fest
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Posten, Twittern, Texten, Googeln: Viele Autofahrer nutzen das Smartphone auch während der Fahrt. Fachleute wollen die steigende Zahl der Unfälle durch Ablenkung mit …
Höhere Bußen für Smartphones am Steuer?
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen
Rom (dpa) - Nach dem Lawinenunglück in einem Hotel in Italien stellen sich immer mehr Fragen zu einem möglichen Versagen der Behörden. Es geht unter anderem darum, warum …
Nach Lawinenunglück: Diskussion über Behördenversagen

Kommentare