+
Was aussieht wie eine misslungene Wilhelm-Tell-Inszenierung, hätte für den 17-jährigen Lewis Tavernier aus England durchaus tödlich enden können.

Dieser Junge überlebte einen Armbrust-Kopfschuss

London - Was aussieht wie eine misslungene Wilhelm-Tell-Inszenierung, hätte für den 17-jährigen Lewis Tavernier aus England durchaus tödlich enden können.

Lewis und seine Freunde wollten eigentlich den Nachmittag mit Schießübungen im Garten verbringen. Dann der Schock: Noch im Haus löste sich ein Schuss aus der geladenen Armbrust. Die Waffe lag auf einer Anrichte und traf den Jungen voll ins Gesicht. Das 20 Zentimeter lange Geschoss bohrte sich in die Wange des Jungen:

„Eigentlich habe ich gar nichts gefühlt. Das ging alles so schnell und tat auch gar nicht richtig weh. Also fragte ich meine Freunde, ob mir denn ein Pfeil in der Wange steckte und die nickten nur entsetzt.“ Lewis wurde umgehend ins naheliegende Lister Hospital in Stevenage (Hertfordshire, England) gebracht. Dort wurde der Pfeil, der sich fast acht Zentimeter in Lewis’ Kopf gebohrt hatte, in einer Notoperation entfernt.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Unglaublich, aber der 17-Jährige kam mit einem punktierten Muskel und einem gebrochenen Wangenknochen davon: „Bereits einen Tag später wurde ich wieder aus dem Krankenhaus entlassen. Hätte mich der Pfeil tiefer getroffen, könnte ich heute wahrscheinlich nicht mehr sprechen. Wenige Zentimeter weiter oben und ich wäre gestorben. Ich hatte wirklich unbeschreibliches Glück.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Washington (dpa) - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa …
Letzter Mensch auf dem Mond: Astronaut Gene Cernan ist tot
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Antananarivo (dpa) - Im Süden von Madagaskar sind 27 Menschen der Pest zum Opfer gefallen. Insgesamt 68 Menschen haben sich demnach in den Regionen Atsimo-Atsinanana und …
Mindestens 27 Pest-Tote in Madagaskar
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Tokio/London - Über unseren Nachbarplaneten Venus fegen extrem schnelle Winde. Trotzdem haben Forscher in derselben Höhe eine stationäre Struktur entdeckt. Was hat es …
Mysteriöser Riesenbogen über Venus entdeckt - Was hat es damit auf sich?
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle
Seit Jahresbeginn sind über 120 Häftlinge in Brasilien umgebracht worden, teilweise wurden sie geköpft. Ein Grund sind Bandenkriege, die sich hinter den Mauern …
Brasiliens Gefängnisse außer Kontrolle

Kommentare