+
Das Röntgenbild ist gruselig: Es zeigt den Amerikaner Leroy Luetscher mit einer Gartenschere im Kopf. Ein Teil des Schneidewerkzeugs hat die Augenhöhle durchdrungen und reicht bis in seinen Hals.

Dieser Mann hat eine Gartenschere im Kopf

Tucson - Das Röntgenbild ist gruselig: Es zeigt den Amerikaner Leroy Luetscher mit einer Gartenschere im Kopf. Ein Teil des Schneidewerkzeugs hat die Augenhöhle durchdrungen und reicht bis in seinen Hals.    

Der 86-Jährige war bei der Gartenarbeit im US-Staat Arizona gestürzt und auf die Schere gefallen. Der Griff hatte seine Augenhöhle durchbohrt, war in den Rachen eingedrungen und auf der äußeren Halsschlagader zu liegen gekommen. Eine Hälfte der Scherklinge steckte in seinem Kopf, die andere ragte nach außen. Er wurde nach dem Unfall sofort in eine Klinik eingeliefert.

Und Leroy Luetscher hatte unfassbares Glück!

Die Ärzte des Tucson Medical Centers konnten den Gegenstand entfernen, ohne dass der Verunglückte Schaden nahm. Nach Auskunft der Mediziner, wird der Mann wieder ganz gesund - auch sein Augenlicht sei nicht in Gefahr.

Sexy Skelette: Pin-Ups für Radiologen

Sexy Skelette: Pin-Ups für Radiologen

mm/dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Schon in der Antike war den Römern der Eingang zu einer Höhle als todbringend bekannt und so setzten passenderweise ein Heiligtum des Pluto, dem Gott der Unterwelt an …
„Eingang zur Unterwelt“: Forscher warnen vor blitzschnellem Tod in dieser Höhle
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Lotto am 24.02.2018: Und? Haben Sie Glück gehabt? Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag. Acht Millionen Euro liegen heute im Jackpot.
Lotto am 24.02.2018: Das sind die aktuellen Lottozahlen vom Samstag
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Zwei Teenager streiten sich in Dortmund-Hörde auf einem Parkdeck, bis eines der beiden Mädchen plötzlich ein Messer zückt – mit fatalen Folgen. Die 15-Jährige stirbt. …
Schrecklicher Verdacht: Musste eine 15-Jährige wegen eines Saucenflecks sterben?
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen
Wer hat den kleinen Nicky Verstappen vor 20 Jahren getötet? Jetzt hat ein DNA-Massentest begonnen - im niederländischen Grenzgebiet, dicht bei Aachen. Die Teilnehmer …
Suche nach dem Kindermörder: DNA-Massentest hat begonnen

Kommentare