+
Der Rekord-Thunfisch

Dieser Thunfisch kostet 297.000 Euro

Tokio - Ein Thunfisch hat auf dem weltgrößten Fischmarkt Tsukiji in Tokio bei der ersten Versteigerung des Jahres einen Rekordpreis von umgerechnet 297.000 Euro (32,5 Millionen Yen) erzielt.

Der Blauflossenthunfisch wiegt nach japanischen Medienberichten vom Mittwoch 342 Kilogramm, mehr als doppelt so viel wie ein durchschnittlicher japanischer Sumo-Ringer. Fischer hatten das Tier vor Japans nördlicher Hauptinsel Hokkaido gefangen. Japan gilt als größtes Abnehmerland des vom Aussterben bedrohten Thunfisches.

Die Konferenz der Internationalen Kommission für den Schutz des Atlantischen Thunfischs (ICCAT) hatte im November mehrheitlich beschlossen, die jährliche Thunfisch-Fangmenge um vier Prozent auf 12 900 Tonnen zu senken - eine Reduzierung, die Umweltschützer als “geradezu lächerlich“ kritisierten. Der auf dem Tsukiji-Markt in Tokio versteigerte Thunfisch wird über einen Großhändler an Spitzen- Sushi-Restaurants in Tokio und Hongkong geliefert, hieß es.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare