+
Dieses Foto hat Leserreporterin Elke Dilger am Prenzlauer Berg gemacht. Das Foto ist von August 2016. 

Keine Angst, Ihnen passiert nichts

Dieser Zettel im Berliner Prenzlauer Berg wird Sie mindestens irritieren

  • schließen
  • Armin T. Linder
    Armin T. Linder
    schließen

Einer unserer Leserreportinnen ist im Berliner Ortsteil Prenzlauer Berg ein Zettel aufgefallen, der Passanten erschreckt, mindestens aber irritiert haben könnte. In dem Laden soll geschossen werden.

Berlin - Leserreporterin Elke Dilger ist mit ihrer Tochter durch Berlin geschlendert und als sie zufällig an diesem einen Schuh-Laden vorbeikam, bemerkte sie den Zettel: „Wir schießen. Alles muss raus!“ Natürlich meint der Geschäftsinhaber „schließen“, statt „schießen“. Entweder ist ihm der Fehler nicht aufgefallen (seinen Kunden auch nicht) oder er war einfach zu faul, das fehlende L dazuzukritzeln. 

Das Foto entstand im August 2016. 

Wir suchen lustige Zettel und Aushänge

Wir freuen uns weiterhin über Ihre skurrilen Entdeckungen - seien es Schilder, Aushänge, Zettel. Oder auch Anzeigen. Eine Peinlich-Anzeige auf der Wiesn, die man Touristen lieber nicht zeigen sollte und die dann zum Glück noch geändert wurde, haben wir selbst entdeckt. 

Ansonsten freuen wir uns immer über Ihre Mithilfe - wie etwa jüngst bei einem Gaga-Schild am Hauptbahnhof. Oder beim wohl ehrlichsten Restaurant-Aushang Münchens. Oder beim womöglich ärgerlichsten Paketboten-Zettel Bayerns.

Sie können uns Ihre Fotos über unseren WhatsApp-Service oder über unser Leserreporter-Tool schicken. Oder auch ganz klassisch per E-Mail an onlineredaktion@tz.de.

lin/sah

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krätze-Fall an Schule - Schülerin macht dunkle Beobachtung
Es gibt einen aktuellen Krätze-Fall an einer Schule in Lohfelden - Der Schulleiter macht eine dunkle Beobachtung.
Krätze-Fall an Schule - Schülerin macht dunkle Beobachtung
Polizei verfolgt betrunkenen Autofahrer - zwei Verletzte
Der Autofahrer fuhr mit seinem Wagen Schlangenlinien und hatte kein Licht an. Als die Polizei diese Fahrt stoppen wollte, startete eine spektakuläre Verfolgungsjagd.  
Polizei verfolgt betrunkenen Autofahrer - zwei Verletzte
Eine Frau trifft im Internet die Liebe ihres Lebens - plötzlich ist sie 80.000 Euro ärmer
Eine Frau trifft im Internet die Liebe ihres Lebens - plötzlich ist sie 80.000 Euro ärmer.
Eine Frau trifft im Internet die Liebe ihres Lebens - plötzlich ist sie 80.000 Euro ärmer
Drei Männer angeln am Rhein - Sekunden später Blaulicht und Lebensgefahr
Drei Männer angeln am Rhein - plötzlich muss einer ins Krankenhaus!
Drei Männer angeln am Rhein - Sekunden später Blaulicht und Lebensgefahr

Kommentare