Direkt nach Lokführer-Streik

Vogel legt Zugverkehr in Mannheim lahm

Mannheim - Kaum war der bundesweite Lokführerstreik zu Ende, hat ein Vogel den Zugverkehr am Mannheimer Hauptbahnhof lahmgelegt. Das Tier löste einen Kurzschluss in der Oberleitung aus.

Das sagte ein Bahnsprecher und bestätigte Medienberichte. In der Folge sei ein Stück der Oberleitung auf einen abgestellten Wagen gefallen. Bilanz des Kurzschlusses: Insgesamt waren nach Angaben des Sprechers mehr als 70 Züge im Fern-, Regional- und S-Bahnverkehr betroffen, mehr als 15 wurden umgeleitet, es kam zu Verspätungen. Am Nachmittag seien alle Gleise aber wieder frei und befahrbar gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
München - 220 Metro-Pläne hat der US-Grafikdesigner Peter Dovak bislang als kleine Kunstwerke gezeichnet. Und die Faszination für die Transportsysteme lässt nicht nach.
So „wild“ sehen U-Bahn-Netze weltweit aus
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Koh Lipe/Thailand - Bei einer Tauchtour in der Nähe der thailändischen Insel Koh Lipe brach auf einem Ausflugsboot ein Feuer aus. 18 Touristen, darunter zwei Deutsche, …
Feuer auf Schiff: Deutsche Thailand-Urlauber springen von Bord
Esa bereitet Satellitenstarts vor
Das Kontrollzentrum Esoc der europäischen Raumfahrtagentur Esa steuert Satelliten im All. Ein Schwerpunkt soll in diesem Jahr die Beobachtung der Erde sein.
Esa bereitet Satellitenstarts vor
Unwetter in den USA: Georgia besonders schwer getroffen
Georgia/Kalifornien - Nach schweren Stürmen in den  USA ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 20 gestiegen. In Georgia rechnet man mit einem Anstieg der Opferzahl.
Unwetter in den USA: Georgia besonders schwer getroffen

Kommentare