+
Mitten im Konzert ist ein bekannter Dirigent zusammengebrochen und gestorben.

Schock im Konzertsaal

Schreie übertönen Orchester: Dirigent stirbt

Luzern - Mitten in der "Alpensinfonie" von Richard Strauss fängt das Publikum an zu kreischen. Der international gefeierte Dirigent Israel Yinon ist tot zusammengebrochen. 

Der israelische Dirigent Israel Yinon hat am Donnerstagabend während eines Konzerts im schweizerischen Luzern einen tödlichen Zusammenbruch erlitten. Der 59-Jährige sei zusammengebrochen und ins Krankenhaus gebracht worden, sagte ein Sprecher des Luzerner Konzertsaals KKL am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Er habe nicht mehr wiederbelebt werden können.

Dirigent stürzte kopfüber auf den Boden

Der Vorfall ereignete sich während einer Aufführung der "Alpensinfonie" von Richard Strauss. Der Dirigent sei zusammengebrochen und kopfüber auf den Boden des Konzertsaals gestürzt. Umgehend hätten sich Ärzte um ihn gekümmert.

Israel Yinon war ein international erfolgreicher Dirigent. Er dirigierte namhafte Orchester in verschiedenen Ländern, darunter das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
In Hamburg ist ein zweijähriger Junge auf einem Wasserspielplatz fast ertrunken. Sein Zustand sei noch kritisch, berichtet die Polizei. 
Zweijähriger ist auf Wasserspielplatz fast ertrunken
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Ab Dienstag wird das Wetter deutlich unangenehmer als bisher. Sollte sogar die alte Bauernregel vom Siebenschläfer zutreffen, stehen wenig sommerliche Wochen bevor.
Ein Siebenschläfer mit Knalleffekt? Gewitter und Sturmböen
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Im Kreis Karlsruhe prügelte sich eine Gruppe jugendlicher Mädchen mit einer Polizeistreife. Dabei erwischte es einen Beamten so heftig, dass er vorerst dienstunfähig ist.
Brutale Mädchenbande schlägt Polizisten dienstunfähig
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen
Eine Studie der Universität Indiana hat untersucht, ob Privatpersonen Falschmeldungen trotz der Informationsmasse in den sozialen Medien noch erkennen können. Das …
Studie: Informationsflut im Internet begünstigt gezielte Falschmeldungen

Kommentare