+
Bei dem Anschlag auf die Diskothek "La Belle" starben im April 1986 drei Menschen. Mehr als 200 Menschen wurden verletzt.

Disko-Anschlag von 1986: Haftbefehle noch in Kraft

Berlin - Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft hofft, dass nach den politische Veränderungen in Libyen mutmaßliche Mittäter des Anschlags auf die Berliner Diskothek “La Belle“ doch noch vor Gericht kommen.

Wie der Leitende Oberstaatsanwalt Detlev Mehlis am Mittwoch im Deutschlandfunk sagte, habe die Anklagebehörde über die Jahre vier internationale Haftbefehle gegen mutmaßliche libysche Mittäter aufrechterhalten. Man werde sehen, “ob angesichts der veränderten Verhältnisse entweder sich die neue libysche Regierung hier darum kümmert und diese Beschuldigten einer Strafverfolgung zuführt“ oder ob man sich entschließen könne, die Beschuldigten auszuliefern. “Also, die Geschichte ist noch nicht gegessen.“

Mehlis war Ankläger in dem Berliner Prozess um den Bombenanschlag auf die Diskothek im April 1986, bei dem drei Menschen starben und mehr als 200 Menschen verletzt wurden. In seinem Urteil kam das Berliner Landgericht 2001 zu dem Schluss, dass der libysche Geheimdienst Drahtzieher des Anschlags war. Es habe sich aber nicht sicher klären lassen, ob Muammar al-Gaddafi selbst das Attentat angeordnet habe, auch wenn einiges dafür spreche, so das Gericht.

Wegen Mordes wurde die Bombenlegerin zu 14 Jahren Haft verurteilt, drei Mittäter wegen Beihilfe zu Haftstrafen von 12 und 14 Jahren. 2004 bestätigte der Bundesgerichtshof das Berliner Urteil.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Millionen Deutsche können sich freuen. Sie bekommen einen zusätzlichen gesetzlichen Feiertag - und das sogar schon in diesem Jahr.  
Millionen Deutsche jubeln: Zusätzlicher Feiertag bereits in diesem Jahr
Achtjähriger räumt Zimmer auf - jetzt brauchen seine Eltern neue Einrichtung
In Hessen hat ein Achtjähriger seiner Schwester recht eindrucksvoll gezeigt, wie man ein Kinderzimmer schnell und effektiv aufräumt. Die Eltern müssen nun nicht nur in …
Achtjähriger räumt Zimmer auf - jetzt brauchen seine Eltern neue Einrichtung
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Ein kleiner Junge unter Obhut seiner Oma fällt in einen Pool und ist danach schwerbehindert. Die Großmutter will, dass die gesetzliche Unfallkasse für die Folgen …
BSG: Oma gilt nicht als "geeignete Tagespflegeperson"
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft
Die Mordkommission "Anna" hat nur einen Tag nach dem Fund einer getöteten Jugendlichen in Barsinghausen einen 24-Jährigen festgenommen. Erhärtet sich der Tatverdacht …
Getötete 16-Jährige: Verdächtiger wohl Zufallsbekanntschaft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.