+
Erstmals dürfen Mitarbeiter von Disneyland einen Bart tragen.

Disneyland hebt Bartverbot auf

Orlando - Mehr als 50 Jahre lang war es Disneyland-Mitarbeitern verboten, Voll- und Ziegenbärte zu tragen. Nun ist die Behaarung erstmals in der Geschichte der Themenparks erlaubt.

Eine Sprecherin erklärte am Montag, die Gesichtsbehaarung sei den Mitarbeitern von Disneyland in Florida und Kalifornien ab Februar erlaubt. Disney hatte Bärte jeder Art für Mitarbeiter der Themenparks seit der Eröffnung von Disneyland in Kalifornien Mitte der 1950er Jahre verboten. Im Jahre 2000 wurde das Tragen von Schurrbärten erlaubt, wenn diese im Urlaub und nicht während der Arbeit gewachsen waren.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Ab 3. Februar sollen den Mitarbeitern nun Bärte jeder Art erlaubt sein. Mitarbeitern ohne Besucherkontakt wurden zudem Casual Fridays zugestanden, an denen die übliche Kleiderordnung aufgehoben ist.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Die französische Justiz hat laut einem Agenturbericht ein Ermittlungsverfahren gegen den prominenten Milliardär Vincent Bolloré eröffnet.
Bericht: Ermittlungsverfahren gegen französischen Milliardär Bolloré
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Mehr als 30 Jahre nach einer Serie von Morden und Vergewaltigungen in Kalifornien hat die Polizei möglicherweise den Täter gefasst.
Mutmaßlich Serienmörder „Golden State Killer“ in Kalifornien gefasst
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Die Eltern des todkranken britischen Jungen Alfie Evans kämpfen vor Gericht dafür, dass ihr Sohn zur Behandlung nach Rom ausgeflogen werden darf. Ein Flugzeug stünde …
Alfie Evans darf nicht ausreisen - erneute Niederlage für Eltern
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand
Schmerzhafte Erinnerungen im Dortmunder BVB-Prozess: Acht Spieler, die den Bombenanschlag im vergangenen Jahr miterlebt haben, sagen aus. Einer muss dabei weinen.
Bombenanschlag auf BVB: Große Emotionen im Zeugenstand

Kommentare