Coronavirus in Europa: Österreich stellt Zugverkehr nach Italien ein

Coronavirus in Europa: Österreich stellt Zugverkehr nach Italien ein
+
Attentat vermutet: Explosions-Geräusche in Disneyland lösen Massenpanik aus

Mehrere Menschen verletzt

Attentat vermutet: Explosions-Geräusche in Disneyland lösen Massenpanik aus

Im Freizeitpark Disneyland bei Paris ist es am Samstag zu einer Massenpanik mit mehreren Verletzten gekommen. Grund dafür waren explosionsartige Geräusche.

Paris - Explosionsartige Geräusche haben im Freizeitpark Disneyland Paris am Samstag Panik unter den Besuchern ausgelöst. Zahlreiche Parkbesucher versuchten sich in Sicherheit zu bringen, teilten Behördenvertreter und Augenzeugen mit. "Es gab Panik wegen eines Geräuschs, das wahrscheinlich durch einen Fahrstuhl oder eine Rolltreppe ausgelöst wurde", sagte ein Behördenvertreter.

Das französische Innenministerium gab im Kurzbotschaftendienst Twitter Entwarnung: "Falscher Alarm, Sicherheitskräfte bestätigen, dass es keine Gefahr gibt." Nach Angaben der Präfektur des Départements Seine-et-Marne wurden mehrere Menschen leicht verletzt.

Massenpanik in Disneyland: Besucher glaubten an Attentat

"Es gab eine enorme Panik", sagte Alexia, eine Besucherin. "Jeder dachte, es ist ein Angriff." Sie sei mit ihren zehn und 16 Jahre alten Kindern gerade in einem Geschäft im Eingangsbereich gewesen, als etwa 20 Menschen schreiend angelaufen gekommen seien. "Jeder dachte an ein Attentat." Nach ein paar Minuten seien sie durch die Hintertür herausgelassen worden. "Überall war Polizei."

Ebenfalls panische Augenblicke erlebten die rund 1300 Passagiere eines Kreuzfahrtschiffes bei Norwegen. Dieses war bei einem schweren Sturm in Seenot geraten, als ein Motor ausfiel. Die Evakuierung des Schiffes verläuft nur schleppend. Erste Meldungen über Schwerverletzte kursieren.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus: Zug mit Verdachtsfällen auf dem Weg nach München - Österreich reagiert drastisch
Ein Zug mit zwei deutschen Frauen, die Coronavirus-Symptome aufzeigten, wurde auf dem Weg von Italien nach München gestoppt. Kurz darauf reagierte Österreich mit einer …
Coronavirus: Zug mit Verdachtsfällen auf dem Weg nach München - Österreich reagiert drastisch
OB Kaminsky nach Terror in Hanau: „Die Opfer waren keine Fremden“
Auch am Sonntag gibt es eine Demonstration mit Gedenken an die Opfer in Hanau. Oberbürgermeister Kaminsky zieht am Sonntag eine Bilanz aus dem Wochenende.
OB Kaminsky nach Terror in Hanau: „Die Opfer waren keine Fremden“
Hamburg-Wahl 2020: Hartes Ergebnis für CDU und FDP - AfD über 5 Prozent
Das Ergebnis der Hamburg-Wahl 2020 hat einige Parteien hart getroffen. Die politische Lage außerhalb der Hansestadt hat wohl auch eine Rolle gespielt.
Hamburg-Wahl 2020: Hartes Ergebnis für CDU und FDP - AfD über 5 Prozent
Coronavirus in Europa: Österreich stellt Zugverkehr nach Italien ein
Coronavirus Italien: Nach dem Tod von drei Menschen kommen Teile des öffentlichen Lebens zum Erliegen. Zudem stellt Österreich den Bahnverkehr nach Italien ein.
Coronavirus in Europa: Österreich stellt Zugverkehr nach Italien ein

Kommentare