+
Eine Rettungsschwimmerin beobachtet den Badestrand. Foto: Markus Scholz/Archiv

DLRG rettete 2014 mehr Menschen vor dem Ertrinken

Berlin (dpa) - Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hat 2014 mehr Menschen vor dem Ertrinken gerettet als im Vorjahr. Wie die DLRG am Mittwoch in Berlin mitteilte, bewahrte sie bundesweit 773 Menschen vor dem Tod im Wasser - ein Anstieg von 11 Prozent im Vergleich zu 2013.

Bei 109 Einsätzen riskierten die Helfer demnach sogar selbst ihr Leben. Als Ursache für den Anstieg nannte DLRG-Präsident Hans-Hubert Hatje auch, dass immer weniger Jugendliche richtig schwimmen lernten. Hintergrund seien zahlreiche Schließungen von Schwimmbädern.

"Die Entwicklung ist alarmierend", warnte Hatje. "Annährend 25 Prozent aller Grundschulen können keinen Schwimmunterricht mehr anbieten, weil ihnen kein Bad zur Verfügung steht." Jeder zweite Schüler einer vierten Klasse ist demnach kein sicherer Schwimmer.

Bundesweit ertranken im vergangenen Jahr 392 Menschen - 54 weniger als im Vorjahr. Davon waren fast 80 Prozent männlich. Die meisten Menschen starben in Flüssen oder Seen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Eine gewaltige Explosion sprengt ein Wohnhaus in Wuppertal in die Luft. Fünf Menschen können verletzt aus dem brennenden Gebäude gerettet werden. Am Morgen stürzt ein …
Schwerverletzte: Explosion erschüttert Wuppertaler Mehrfamilienhaus
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Fußballfans müssen in diesen Tagen hart im Nehmen sein: Beim Anschauen der Weltmeisterschaftsspiele im Freien sind sie nicht nur unter Gleichgesinnten. Mücken sehen in …
Wetter im Frühsommer begünstigt Mückenschwärme
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer
Ein vermutlich alkoholisierter Autofahrer ist für drei schwerverletzte Kinder verantwortlich. Bei einem Manöver auf der A8 verlor der 56-jährige Mann die Kontrolle über …
Alkohol? Autofahrer verletzt bei Sindelfingen drei Kinder schwer
Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren
Saudi-Arabien war das letzte Land, in dem Frauen nicht Auto fahren durften. Viele setzten sich gleich nach Mitternacht ans Steuer. Doch der historische Tag wird von …
Historischer Tag: Frauen dürfen in Saudi-Arabien Auto fahren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.