Döner rettet Mann das Leben

Charlotte Court - Fastfood kann Leben retten: Ein Brite hat sich für vier Euro einen Döner gekauft und ist damit dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen. Doch dafür musste er den Döner erst zweckentfremden.

James Hobbs hatte sich spätnachts nach einem Footballspiel bei einer Fastfoodkette einen Döner gekauft. Als er damit vor den Laden trat, wurde er mit einem Messer niedergestochen. Reflexartig habe er den Döner an seine Halsschlagader gepresst, berichtete der 37 Jahre alte Familienvater der Zeitung The Sun (thesun.co.uk).

Der Döner, den Hobbs für umgerechnet rund 4 Euro gekauft hatte, rettete sein Leben - trotzdem hat der 37-Jährige bei der Attacke über drei Liter Blut verloren. Die Wunde nahe der Luftröhe musste mit 27 Stichen genäht werden. "Es war reines Glück, dass ich Hunger hatte", sagte Hobbs.

Der 34 Jahre alte Angreifer wurde inzwischen angeklagt.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Zwei Autos rasen durch Hagen, es kommt zu einem folgenschweren Unfall mit Schwerverletzten. Ein Augenzeuge schildert der Polizei, die beiden Fahrer hätten sich ein …
Prozess um Raserunfall: Angeklagte bestreiten Autorennen
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
St. Petersburg (dpa) - Eine Zahnärztin in St. Petersburg soll einer Patientin 22 gesunde Zähne gezogen haben. Die Ärztin sei wegen Betrugs angeklagt, teilten die …
Russische Zahnärztin zieht 22 gesunde Zähne
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Große Aufregung im Hamerton Zoo: Dort müssen alle Gäste evakuiert werden! Aktuell läuft ein Großeinsatz der Polizei und Rettungskräfte. 
Tiger ausgebrochen? Zoo wird evakuiert, alle Gäste müssen raus
Smartphones können Kinder krank machen
Kicken statt Klicken, Paddeln statt Daddeln: Geht es nach Experten, sollten Smartphones für Kinder weniger wichtig sein als Sport und Spiel im Freien. Die Realität sieht …
Smartphones können Kinder krank machen

Kommentare