Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester

Vier Tage vor Anschlag: Attentäter flog von Düsseldorf nach Manchester
+
In diesem Dönerimbiss wurde der 41-Jährige erschossen

Mysteriöser Mord an Dönerbuden-Betreiber

Döbeln - Ein maskierter Mann hat in Sachsen den 41 Jahre alten Betreiber eines Dönerimbisses brutal erschossen. Die Polizei ermittelt, doch von dem Unbekannten und einem Motiv fehlt jede Spur.

Ein Maskierter hat in Sachsen den Betreiber einer Dönerbude in dessen Laden erschossen. Der Unbekannte feuerte am Dienstagabend im Pizza- und Dönerimbiss “Aladin“ in Döbeln auf den 41 Jahren alten Mann. Es sei die Soko “Aladin“ mit 50 Beamten gebildet worden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Chemnitz am Mittwoch. Es werde wegen Mordes ermittelt.

Derzeit suchten Beamte am Tatort nach Spuren und befragten Zeugen, sagte die Sprecherin. Es gebe weder Hinweise auf ein Motiv und noch auf die Identität des Täters. Der Betreiber des Bistros “Aladin“ hat nach bisherigen Erkenntnissen keine kriminelle Vergangenheit. Es gebe bisher auch keine Hinweise auf Verbindungen zur organisierten Kriminalität. “Wir ermitteln in alle Richtungen.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr ist im Großeinsatz.
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Als Kind galt Turoop Losenge im Norden Kenias als schlechter Hirte. Darum haben ihn die Eltern auf die Schule geschickt. Heute ist er Professor. Er lebt in zwei Welten, …
Dieser Mann lebt in zwei unfassbar unterschiedlichen Welten
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Noch Stunden nach der Tat ist die Lage in Wuppertal unübersichtlich. Wie kamen die Opfer ums Leben und wer sind die möglichen Täter?
Drei tote Männer in Wohnheim entdeckt
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?
Antofagasta - In Chile soll auf einer Bergkuppe das über eine Milliarde Euro teure und größte optische Teleskop errichtet werden. Nun wird der Grundstein gelegt. Man …
Macht man hier spektakuläre Entdeckungen im All?

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion