In letzter Sekunde

Doktor folgt blutigen Fußspuren und entdeckt etwas Schreckliches 

Als ein junger Arzt Blutspuren auf dem Fußboden in einem Einkaufzentrum entdeckt, ist es plötzlich vorbei mit seiner Shopping-Tour. Mutig folgt er den roten Abdrücken auf dem Boden.

100 Meter lang war sie, die Blutspur, der Doktor Yasin Fatine durch ein Einkaufzentrum in Luton, einer Stadt nördlich von London, gefolgt ist. Am Ende der Spur rettete der Arzt zwei Teenagern das Leben - und wird nun als Held gefeiert, berichtet das britische Nachrichtenmagazin Metro

Das ist die Geschichte: Fatine war auf dem Weg zurück zu seinem Auto, als er plötzlich einen Polizisten aus einem Fastfood-Restaurant rennen sah. Natürlich war dem Arzt sofort klar, dass irgendetwas passiert sein musste. Er dachte in diesem Moment aber eher an einen gewöhnlichen Taschendiebstahl. Doch als der 29-Jährige dann auch noch eine Blutspur auf dem Fußboden entdeckte, änderte sich das sofort.

„Vielleicht kann ich helfen, dachte ich sofort“, sagte der Arzt im Interview mit Metro. Er folgte den Fußspuren, die zu einer Menschenmenge führten. Dort drängelte er sich durch und sah, wie mehrere Polizisten versuchten, zwei jungen Männern zu helfen, die am Boden lagen.

Schockierende Szenen

„Überall war Blut. Ein Junge blutete am Arm und der andere an seinem rechten Knie“, erzählte Yasin Fatine. Er bemerkte sofort, dass die Erste-Hilfe-Maßnahmen die Blutungen bei einem der Verletzten nicht stoppen konnten und griff ein - ohne zu Zögern. Mit einem Gürtel gelang es ihm, die Beinwunde abzubinden. So verlor der Junge kein Blut mehr. Der junge Doktor wartete, bis der Rettungswagen eintraf und übergab seine Patienten.

Die beiden 17-Jährigen wurden offenbar niedergestochen und mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert. Noch ist unklar, was genau passiert ist, die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Einer der beiden Jungen wurde wegen Körperverletzung angezeigt und muss sich vor Gericht verantworten. Der andere befindet sich noch in Polizeigewahrsam im Krankenhaus.

Doktor Yasin Fatine ist froh, dass die Sache so glimpflich ausgegangen ist. Seine Freunde und Kollegen sind stolz auf seine Tat, wie ein Facebook-Post von Lauren Gavaghan zeigt.

ml  

Rubriklistenbild: © Facebook Screenshot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ärger im Kinderzimmer: Junge (7) schreit aus kuriosem Grund laut um Hilfe 
Weil ein Kind (7) in Baden-Würtemberg laut um Hilfe schrie, alarmierte ein besorgter Nachbar die Polizei. Als die eintrifft, ist die Situation anders als erwartet. 
Ärger im Kinderzimmer: Junge (7) schreit aus kuriosem Grund laut um Hilfe 
Irrer treibt Unwesen im Wald: Was Mountainbiker dort findet, macht fassungslos
Ein Mountainbiker fährt durch den Wald - was er dort findet, macht fassungslos.
Irrer treibt Unwesen im Wald: Was Mountainbiker dort findet, macht fassungslos
Mann lässt Handwerker in sein Haus - eine Woche später folgt der Schock
Im Vogelsbergkreis lässt ein Mann einen Handwerker ins Haus - doch eine Woche später kann er seinen Augen nicht glauben. 
Mann lässt Handwerker in sein Haus - eine Woche später folgt der Schock
Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 
Seinen Namen kennen alle Fernfahrer: Anton „Toni“ Strohofer. Weit über Geiselwind hinaus wurde er mit seinem Autohof berühmt. 
Der „König der Trucker“ ist tot - Trauer um die A3-Legende 

Kommentare