+
Mit diesem Foto sucht die Polizei nach Mohammed Alfakheri.

Wo ist Mohammed?

Doktorand (33) an Uni Magdeburg vermisst

Magdeburg - In Magdeburg wird seit mehr als drei Wochen der 33 Jahre alte Doktorand Mohammend vermisst. Einziger Hinweis: eine Handyortung aus Bielefeld.

Der 33 Jahre alte Doktorand Mohammed Tareq Abdulkader Alfakheri der Uni Magdeburg ist spurlos verschwunden. Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt meldet, wurde er zuletzt am 17. Oktober im Büro der Universität gesehen. Ein Professor hatte ihn wenige Tage später als vermisst gemeldet. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass sich Alfakheri am 18. Oktober in einer Pension in Heyrothsberge nahe Magdeburg einmietete. Dort verliert sich seine Spur.

Möglicherweise hält sich der 33-Jährige in Bielefeld auf. Dort wurde am 3. November sein Handy geortet.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Einen Gratis-Urlaub auf Mallorca haben sich offenbar hunderte Briten ergaunert - mit einer pikanten Masche. Anwälte sollen sie angestiftet haben.
Dreiste Masche: Wie hunderte Briten gratis auf Mallorca urlaubten
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter
Die österreichische Rewe-Tochter BIPA zeigt in einem Werbespot eine Frau mit Kopftuch - und entfacht damit heftige Diskussionen. Mit diesem Echo hatten sie wohl nicht …
Wegen Kopftuch: Heftige Kritik an Werbespot von REWE-Tochter

Kommentare