Jürgen Domian bei der Aufzeichnung seiner Radio-Show
+
Moderator Jürgen Domian am 17.12.2016 bei der Aufzeichnung seiner letzten Talkshow im WDR-Radio. Rund drei Jahre danach ist er ins WDR-Fernsehen gewechselt.

Vertrag läuft in Kürze aus

Domian-Talkshow im WDR vor dem Aus: Zuschauer befürchten das Schlimmste

  • vonAnna Quasdorf
    schließen

Am Freitag könnte die letzte Klappe für „Domian live“ gefallen sein. Wie BILD berichtet, soll nun das Aus der Talkshow kommen.

Köln – Es könnte das Aus der beliebten Kultshow sein – und das nicht zum ersten Mal. Im November 2019 ging die Talkshow von Jürgen Domian (63) bei WDR an den Start, wie RUHR24.de* berichtet. Zusammen mit Publikum und Live-Gästen. Doch nach etwas mehr als einem Jahr soll „Domian live“ bereits wieder vor der Absetzung stehen.

„Domian live“: WDR-Mitarbeiter sollen sich neue Jobs suchen

Am Freitag (18. Dezember) wurde die letzte Folge des Jahres von „Domian live“ im WDR ausgestrahlt. Doch das könnte schon die letzte Folge für immer gewesen sein, denn die Zukunft der beliebten Talkshow ist ungewiss. Wie BILD berichtet, läuft der Vertrag von Jürgen Domian zum Jahresende hin aus. Eine Verlängerung sei ungewiss.

Wie die Zeitung berichtet, sei das traurige Gewissheit. Langjährige festangestellte und freie Mitarbeiter sollen sogar bereits angesprochen worden sein, sich auf die Suche nach einem neuen Job zu machen – ausgerechnet während der Corona-Pandemie (alle Corona-News aus NRW* auf RUHR24.de).

Moderator Jürgen Domian hat keine Vertragsverlängerung von WDR erhalten

Nach dem jetzigen Stand seien für den kommenden Monat keine neuen Folgen von „Domian liveim WDR geplant. Grund dafür: Erst im Januar soll es zu einer Art Krisensitzung des Senders kommen, bei der unter anderem entschieden werden soll, wie es mit der Talkshow, die es bereits in ähnlichen Formen seit 1995 gibt, weitergehen soll.

Video: Jürgen Domian kehrte im November 2019 mit „Domian live“ zurück ins WDR-Fernsehen

Wie das Medienmagazin DWDL berichtet, würde der 63-Jährige jedoch sehr gerne mit „Domian live“ weitermachen. Allerdings gibt auch er zu, dass es bislang keinen Anschlussvertrag geben würde. Der mögliche Grund für das Aus der Show: Dem Sender fehlt das Geld.

WDR bestätigt ungewisse Zukunft von „Domian live“

Schon für das jetzige Jahr 2020 soll es keinen Etat für einen langfristigen Sendeplatz gegeben haben. Das Geld für die Talkshow soll nur aus anderen Geldtöpfen hergeholt worden sein.

„In 2020 war der Plan, ,Domian live’ einmal im Monat zu senden. Dann kam Corona, und wir haben durch die nötige Umstellung des Konzepts in einigen Monaten die Taktung erhöhen können. Nun müssen wir schauen, wie es grundsätzlich weitergeht und welcher Senderhythmus sich auf welchem Ausspielweg in 2021 anbieten könnte. Dazu befinden sich der WDR und Jürgen Domian aktuell in vertraulichen Gesprächen“, so ein WDR-Sprecher gegenüber DWDL.

Fans und Zuschauer von „Domian live“ (WDR) sind geschockt über mögliches Aus der Talkshow

Bislang sollen diese „vertraulichen Gespräche“ allerdings zu keinem Ergebnis geführt haben. Dass ein Aus von „Domian live“ wahrscheinlich ist, hat sich auch bei den Zuschauern der Talkshow bereits herumgesprochen. Auf Facebook versuchen die Fans dem Sender WDR davon zu überzeugen, dass sie die Sendung auch im Jahr 2021 weiterhin zeigen.

  • „Ein Sender sollte doch immer bemüht sein, seine Erfolgssendungen mit guten Quoten und sympathischen Moderatoren weiter im Programm zu halten. ,Domian’ mit einem großartigen Jürgen Domian muss auf alle Fälle im Programm bleiben.“
  • „Die letzte Ausgabe für dieses Jahr? Du bleibst uns doch erhalten, oder?“
  • „Hoffentlich geht es nächstes Jahr weiter. Und am besten täglich. Domian bleib gesund und mach weiter so.“
  • „Mein Tipp wäre dem WDR den Rücken zu kehren und versuchen mit deinem Team woanders unterzukommen. Gibt schließlich noch mehr Sender.“
  • „Hoffe sehr, dass es weitergeht. Es war immer ein Lichtblick in der Freitagnacht, weil Domian sehr hilfreich ist und jedem Menschen ohne Vorurteile begegnet.“
Moderator Jürgen Domian am 17.12.2016 bei der Aufzeichnung seiner letzten Talkshow im WDR-Radio. Rund drei Jahre danach ist er ins WDR-Fernsehen gewechselt.

Wann es letztendlich zu einer Entscheidung rund um „Domian live“ (WDR) kommt, ist bis jetzt noch ungewiss. Eine Antwort kann man jedoch frühestens erst im Januar erwarten – bis dahin müssen sich die Fans der Talkshow noch gedulden und um ihre Sendung bangen. *RUHR24 ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare