+
Der frühere IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn und seine Frau Anne Sinclair haben sich offenbar getrennt.

Medien berichten

Trennung: Ehefrau wirft Strauss-Kahn raus

Paris - Offenbar ist der ehemalige IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn von seiner Frau Anne Sinclair aus der gemeinsamen Wohnung geworfen worden. Wie Medien berichten, hat sich das Paar getrennt. 

Das erzählt zumindest eine dem Paar nahestehende Person. Offenbar leben Sinclair und Strauss-Kahn mittlerweile in zwei verschiedenen Anwesen in der französischen Hauptstadt.

Wie die Illustrierte "Closer" berichtet, habe die Journalistin Anne Sinclair den ehemaligen IWF-Chef nach 20 Ehejahren aus der gemeinsamen Wohnung geschmissen - und das, obwohl sie trotz aller Skandale bisher zu ihrem Gatten gehalten hatte.

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern

Die Affäre Strauss-Kahn: Ein Sex-Krimi in Bildern 

Warum sich das Paar getrennt hat, ist noch nicht bekannt. Es wird jedoch gemunkelt, dass sich Strauss-Kahn immer mehr vom gesellschaftlichen Leben distanziert und über mangelnde Berufsperspektiven geklagt habe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen. 22 Millionen Euro liegen im Jackpot.
Eurojackpot am 23.02.2018: Hier finden Sie heute die aktuellen Gewinnzahlen
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Kritiker bekommen neuen Rückenwind in der hitzigen US-Debatte über den Trump-Vorschlag, Lehrpersonal gegen Schulmassaker zu bewaffnen. Denn nun kommt heraus: Ein …
Empörung: Hilfspolizist griff bei Schulmassaker nicht ein
Entwarnung nach Bombendrohung in Uelzen
Wegen einer Bombendrohung wurde am Freitag das Rathaus und Amtsgericht in Uelzen geräumt. Bei Durchsuchungen konnten die Beamten jedoch keinen Sprengstoff finden.
Entwarnung nach Bombendrohung in Uelzen
Deutschland steuert auf die kältesten Tage dieses Winters zu
Offenbach (dpa) - Deutschland stehen die bislang kältesten Tage dieses Winters bevor. Ab Sonntag erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) fast überall Dauerfrost, in den …
Deutschland steuert auf die kältesten Tage dieses Winters zu

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion