+
Dominosteine sind am Freitag (06.01.2012) in Kefernrod (Landkreis Wetterau) in Spiralenform aufgebaut. Gleich zwei Domino-Weltrekorde wollten ein 15-Jähriger und seine Helfer am Freitagabend in Kefenrod brechen.

Domino-Weltrekordversuch glückt nur zum Teil

Kefenrod/Frankfurt - Der Domino-Rekordversuch eines Schülers im hessischen Kefenrod ist am Freitag nur teilweise geglückt. Fürs Guinness-Buch der Rekorde könnte es trotzdem reichen.

Der kontrollierte Sturz der längsten Mauer ging schief, aber die größte Spirale aus etwa 30 000 Dominosteinen fiel wie geplant unter den Augen eines Notars. Damit könnte es Patrick Sinner (15) ins Guinness-Buch schaffen - wenn die Prüfer den Rekord anerkennen.

Noch bevor es losgehen sollte, brach die Mauer aus Dominosteinen nach zwei Seiten zusammen - damit war dieser Rekordversuch futsch. In tagelanger Arbeit hatten Sinner und fünf jugendliche Helfer etwa 64 000 der rechteckige Plastiksteinchen für die Mauer gestapelt und für die Spirale aneinandergereiht.

Nach dem Rekordversuch sagte der 15-jährige Sinner: „Vielleicht versuchen wir es noch einmal mit der Wand.“ Möglicherweise in den Sommerferien.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Amatrice - Erdbeben-Tragödie in Italien: Eine Lawine verschüttet ein Hotel mit vermutlich 30 Menschen. Retter befürchten viele Tote. „Hilfe, Hilfe, wir sterben vor …
Lawine trifft Hotel in Erdbebengebiet - Viele Tote
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Sölden - Obwohl Experten vor Lawinen gewarnt hatten, ist ein Deutscher in Sölden auf die Piste gegangen - und kam durch ein Schneebrett, das er wohl selbst ausgelöst …
Deutscher stirbt bei Lawinenabgang in Tirol
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Spätestens seit Alexander Gerst können sich wieder viele Deutsche für den Weltraum begeistern. Nun könnte es bald neue Abenteuer von einem Deutschen im All zu erzählen …
Ein Kollege für Alexander Gerst: Neuer deutscher Astronaut
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet
Teheran – Ein siebzehnstöckiges Einkaufsgebäude ist in Irans Hauptstadt Teheran nach einem Großbrand eingestürzt. Viele Feuerwehrmänner, die gerade das Feuer löschen …
Dutzende Feuerwehrleute nach Hochhaus-Einsturz verschüttet

Kommentare