+
In diesem Haus war das Verbrechen verübt worden

Tatverdächtiger tot

Doppelmord in Eberbach aufgeklärt

Eberbach - Der Doppelmord von Eberbach ist aufgeklärt. Ein Tatverdächtiger habe sich das Leben genommen, berichtete die Heidelberger Polizei am Sonntag, ohne nähere Angaben zu machen.

Der Doppelmord an einem Ehepaar in Eberbach bei Heilbronn ist aufgeklärt. Ein Tatverdächtiger habe sich das Leben genommen, berichtete die Heidelberger Beamten am Sonntag, ohne nähere Angaben zu machen. Für Montag haben Polizei und Staatsanwaltschaft eine Pressekonferenz angekündigt. Das ermordete Ehepaar - ein 65-jähriger Mann und seine 56-jährige Ehefrau - war am Freitag erschossen aufgefunden worden.

Laut Medienberichten hatte eine Nachbarin die Polizei alarmiert, weil das zweijährige Enkelkind der Mordopfer weinend vor der geöffneten Haustür stand. Außerdem war nach Angaben der Polizei der Briefkasten überfüllt. Auch die Tochter der 56-Jährigen war in dem Haus gemeldet, wie die Polizei mitteilte. Sie sei aber zur Tatzeit nicht daheim gewesen.

Der 65-Jährige saß seit mehreren Jahren für die Alternative Grüne Liste im Eberbacher Gemeinderat und arbeitete als Lehrer am örtlichen Gymnasium. Seine Frau arbeitete seit April 2010 als Ärztliche Leiterin im Sozialpädiatrischen Zentrum der Caritas Trier, bestätigte dessen Geschäftsführer Hans Tilly am Sonntag entsprechende Medienberichte. Am Montag habe er sie aus dem Weihnachtsurlaub zurückerwartet, sagte Tilly.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Sternschnuppen im Oktober 2017: Heute Nacht sind am Himmel über Deutschland Orioniden zu sehen. Hier finden Sie alle Infos.
Sternschnuppen im Oktober 2017: So sehen Sie die Orioniden heute Nacht
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 5-Meter-Turm getötet
Der eine sprang aus 7,5 Metern Höhe kopfüber ins Wasser, der andere tauchte dort gerade auf - und starb später an seinen Verletzungen. Haben der Bademeister und der …
Mann taucht aus Wasser auf - und wird durch „Köpfer“ von 5-Meter-Turm getötet
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Als sie ihre Mathe-App entwickelten, gingen die Berliner Brüder Maxim und Raphael Nitsche noch zur Schule. Nun sind sie Anfang 20 und steigen ins internationale …
Bei der „Höhle der Löwen“ rausgeflogen: Jetzt sind diese Brüder Multi-Millionäre
Sekt statt Champagner: Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice
Weil er auf seinem Flug statt hochwertigem Champagner nur billigen Sekt bekommen hat, verklagt eine Passagier die kanadische Fluggesellschaft Sunwing.
Sekt statt Champagner: Gast verklagt Airline wegen Getränkeservice

Kommentare