Fridays for Future plant eine große Demo in Dortmund.
+
Fridays for Future plant eine große Demo in Dortmund.

"Fridays for Future"

Dortmund: Riesen-Demo auf Südwall geplant - Polizei rechnet mit Verkehrschaos

"Fridays for Future" hat für Freitag eine Demon in Dortmund angemeldet. Der Wall wird teilweise gesperrt. Die Polizei erwartet ein Verkehrschaos.

Wegen einer großen Demonstration wird am Freitag (4. September) der Wall in Dortmund teilweise gesperrt. Die Demo soll viele Stunden dauern und wird laut Polizei den Verkehr massiv beeinträchtigen, berichtet RUHR24.de*.

Angemeldet hat die Klima-Demo auf dem Südwall in Dortmund die Gruppe "Fridays for Future"*. Sie setzt sich vor der Kommunalwahl 2020 in Dortmund erneut für den Klimaschutz ein und appelliert an die Politik.

Weil der viel befahrene Wall in Dortmund zwischen 9 Uhr und 22 Uhr gesperrt wird, rechnen Polizei und Stadt Dortmund mit massiven Einschränkungen im Verkehr. Voraussichtlich wird sich der Verkehr bis auf die B1 stauen. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-DIgital-Netzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare