Am Dortmunder Flughafen

International gesuchter Mann gefasst - Er machte diesen Fehler

Dortmund - Die deutsche Bundespolizei hat einen international gesuchten Mann am Dortmunder Flughafen festgenommen. Der 26-Jährige begang dort einen folgenschweren Fehler.

Weil er sich in der falschen Warteschlange am Dortmunder Flughafen anstellte, ist ein international gesuchter Mann der Bundespolizei ins Netz gegangen. Der 26-jährige Ungar reihte sich in die Passagierschlange für einen Flug nach Rumänien ein, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Gebucht hatte er aber einen Flug in den Schengen-Staat Ungarn, bei dem er nicht kontrolliert worden wäre.

Bei der Überprüfung des Manns stellten die Bundespolizisten fest, dass er mit europäischem Haftbefehl wegen Menschenhandels und Nötigung zur Prostitution von belgischen Behörden gesucht wurde. Die Beamten legten dem 26-Jährigen Handschellen an und überstellten ihn dem Dortmunder Amtsgericht. Dort wird nun seine Auslieferung nach Belgien geprüft.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
Heilbronn - Er soll eine schlafende Seniorin getötet und danach arabische Schriftzeichen mit religiösen Botschaften im Haus hinterlassen haben. Vor dem Heilbronner …
Musste Frau aus religiösen Gründen sterben? 
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Clermont-Ferrand - Weil der Mann hinter der Theke nicht einschritt, hat ein Mann in Frankreich 56 Schnäpse geext. Der Bar-Rekord war ihm damit zwar sicher - sein Tod …
56 Schnäpse: Barbesitzer nach tödlichem Wettsaufen verurteilt
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Wuppertal - Drama in einem Wuppertaler Mehrfamilienhaus: Neben der Leiche einer 20-jährigen Mutter liegt ihr schreiendes, drei Monate altes Baby. Die Obduktion ergibt, …
Mann (21) erwürgt Mutter und lässt das Baby im Stich
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Kommentare