Kein Sinn für Romantik?

Dortmunder wirft Polizisten einen Kuss zu - und bezahlt bitter dafür

Ein Mann warf zwei im Streifenwagen vorbeifahrenden Polizisten Kussmünder zu - erreichte mit dieser übertriebenen Geste jedoch nicht die Aufmerksamkeit, die er sich erhofft hatte.

Dortmund - Wer mit Haftbefehl gesucht wird, sollte Polizisten besser keine Küsschen zuwerfen. Diese Erfahrung hat am Mittwoch ein 31-Jähriger in Dortmund machen müssen, wie die Polizei mitteilte. Der Mann hatte zwei im Streifenwagen vorbeifahrenden Polizisten Kussmünder zugeworfen. Weil den Beamten das Lächeln des Manns recht ironisch und seine Geste ziemlich übertrieben erschien, kontrollierten sie ihn. Der 31-Jährige zeigte sich zunächst weiterhin süffisant lächelnd, wie die Polizei weiter berichtete.

Dieser Mann wird sich zukünftig zweimal überlegen, wem er eine Kusshand zuwirft

Bis ihm das Lächeln verging: Es stellte sich heraus, dass gegen den Dortmunder ein Haftbefehl vorlag. Folgerichtig nahmen die Beamten ihn mit zur Wache. Mit der Freundlichkeit des Mannes war es daraufhin vorbei. "Ein Schimpfwort verließ nun statt eines Kusses seinen Mund", hieß es im Polizeibericht. Vielleicht habe der Mann in der Justizvollzugsanstalt nun etwas Zeit zum Nachdenken, wem er in Zukunft Küsschen schenke und wem nicht.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
In einer Klinik soll man gesund werden. Gleichzeitig sind dort Erreger unterwegs, die für geschwächte Patienten lebensgefährlich sein können. Die WHO fordert daher …
WHO sieht gefährlichen Mangel an wirksamen Antibiotika
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Einen gemütlichen Spaziergang wollte eine Frau aus Hagen unternehmen. Was sie dabei fand, war allerdings alles andere als gemütlich.
Nach diesem Fund verständigte eine Frau sofort die Polizei 
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Hurrikan "Maria" setzt seinen zerstörerischen Zug über die Karibikinseln fort. Nach Dominica und dem französischen Überseegebiet Guadeloupe rast der Sturm nun direkt auf …
Puerto Rico bereitet sich auf Hurrikan "Maria" vor
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch
Ein Möbelhaus macht bei dem Einbau einer Küche einen blöden Fehler - der wütende Geschädigte teilt ein Foto davon auf Facebook. Der Beitrag beschäftigt tausende User.
Wütender Kunde schreibt diesen Brief an Möbelhaus - und bekommt riesigen Zuspruch

Kommentare