"Drache" auf Weg zur Weltraumstation

Washington - Nachdem der Start wegen technischer Probleme mehrmals abgesagt wurde, konnte der erste private Raumtransporter der Geschichte am Dienstagmorgen endlich ins All abheben.

Der unbemannte “Dragon“ (deutsch: Drache) hob pünktlich um 03.44 Uhr Ortszeit (09.44 Uhr MESZ) vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Staat Florida ab. Starthilfe gibt der Kapsel eine Falcon-9-Rakete. Der vorangegangene Versuch am Samstag war wegen eines defekten Ventils an einem Triebwerk der Rakete in letzter Minute abgebrochen worden. Kapsel und Rakete wurden vom kalifornischen Unternehmen SpaceX entwickelt.

SpaceX hat mit der US-Weltraumbehörde Nasa einen hoch dotierten Vertrag über insgesamt zwölf Transportflüge zur ISS abgeschlossen. Drei Tage wird die weiße Kapsel dorthin unterwegs sein. “Dragon macht alles automatisch und hat eine hochentwickelte Technik an Bord“, erklärte SpaceX-Gründer Elon Musk dem TV-Sender CNN. “Es gibt niemanden, der Dragon mit einem Joystick manövriert, so wie in der Apollo-Ära.“

Bei ihrem Testflug soll “Dragon“ über 500 Kilo Ladung zur ISS bringen, vor allem Lebensmittel für die Astronauten. Auf dem Rückflug wird der Weltraumfrachter über 600 Kilogramm Müll an Bord haben. Zwei Wochen soll das Weltraum-Rendezvous dauern.

Die Premiere des Drachen war ursprünglich für vergangenen November geplant, musste aber wegen technischer Probleme mehrfach verschoben werden. SpaceX will den Frachter so weiterentwicklen, dass damit bis Mitte 2015 auch Menschen ins All befördert werden können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Mädchen auf Einbruchstour: Die Münchner Polizei hat Mitglieder einer Bande dingfest gemacht - und spricht von internationalen Strukturen mit womöglich 500 Tätern.
Wie eine große Firma: Europaweite Einbrecherclans aufgespürt
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Damit hätte wohl niemand gerechnet: Ein kleines Mädchen möchte mit ihrer Familie die Seelöwen an einem Pier in Vancouver füttern. Plötzlich taucht eines der Tiere auf …
Unglaubliches Video: Seelöwe reißt Mädchen ins Wasser
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Wenn die Partys ausschweifender werden als gedacht, hilft am nächsten Tag nur eines: Im Bett bleiben - und dazu am besten noch ein richtig fettiges Essen. Das dachte …
Verkaterter Brite lässt sich Pizza direkt ans Bett liefern
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt
Eine mutige Frau geht dazwischen, als eine Autofahrerin nach einem Unfall von Männern angegangen wird. Dafür wird die 49-Jährige verprügelt und liegt nun schwer verletzt …
Unfallzeugin will schlichten und wird krankenhausreif geprügelt

Kommentare