+
Das Wrack des Autos liegt am auf den Gleisen in der Nähe eines Bahnübergangs in Monzingen. Im Hintergrund steht der Zug, der das Auto erfasst hatte.

Ermittlungen laufen weiter

Drama am Bahnübergang: "Es wird einige Tage dauern"

Monzingen - Nach dem schweren Unfall mit fünf Toten auf einem Bahnübergang bei Bad Kreuznach gehen die Ermittlungen der Polizei weiter.

"Es wird einige Tage dauern, bis alles ausgewertet ist", sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen.

Der Zug eines privaten Bahnunternehmens hatte am Samstagsmorgen auf der Strecke Saarbrücken-Mainz-Frankfurt in hohem Tempo ein Auto mit voller Wucht erfasst. Fünf junge Männer im Alter von 16 bis 23 Jahren, die darin unterwegs waren, starben.

Wieso sich der Wagen mitten auf dem Bahnübergang mit Halbschranken in der Weinbaugemeinde Monzingen befand, soll ein Gutachter klären. Voraussichtlich erst am Montag werde auch entschieden, ob die Leichen rechtsmedizinisch untersucht werden, sagte der Polizeisprecher.

Horror-Unfall: Zug rammt Auto - fünf junge Männer sterben

Horror-Unfall: Zug rammt Auto - fünf junge Männer sterben

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Der Code war unbekannt und musste geknackt werden: Ein Kind sperrte sich beim Spielen selbst in einem Tresor ein. 
Kind (9) in Tresor gefangen - Erstickungsgefahr! Dramatischer Einsatz für Berliner Feuerwehr
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Horror-Unfall in England: Bei einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen sterben sechs Menschen. Ein Mann schwebt in Lebensgefahr.
Sechs Tote bei Verkehrsunfall in Birmingham
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Die Geschichte macht Hoffnung: Durch eine edle Tat könnte sich das Leben eines Obdachlosen grundlegend verbessern. 
Obdachloser bewacht über Stunden ein Auto - jetzt bekommt er zweite Chance im Leben 
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile
Chaitén (dpa) - Ein Erdrutsch hat im Süden Chiles mehrere Häuser weggerissen und mindestens drei Menschen getötet. 15 weitere werden noch vermisst, wie das …
Mindestens drei Tote bei Erdrutsch in Chile

Kommentare