+
Der kleine Elchbulle Herbert hat sich sein Bein gebrochen.

Beinbruch im Wildpark Hanau

Drama um Elch-Baby Herbert rührt zu Tränen

Hanau - Drama im hessischen Wildpark Hanau: Der wenige Wochen alte Elch Herbert hat sich ein Bein gebrochen und rührt Tierpfleger und Kindergartenkinder zu Tränen.

Sie habe es nicht übers Herz gebracht, das Tier einschläfern zu lassen, sagte Tierpflegemeisterin Hanna Patek am Dienstag. Der Elch-Bulle wurde betäubt und das gebrochene, rechte Hinterbein geschient.

Tränen bei Kindergartengruppe

Dass sich kleine Elche ein Bein brechen, komme selten vor, sagte Patek. „Herbert ist im Gehege wohl unglücklich gestürzt.“ Elch Herbert, mit Hägar als Zwilling zur Welt gekommen, wimmerte lauthals, rief nach seiner Mutter und seinem Bruder. Das 15 Kilogramm schwere Tier humpelte auf drei Beinen durch das Gehege und fiel immer wieder um. Kinder einer Kindergartengruppe, die zu Besuch war, weinten bei dem herzzerreißenden Anblick.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahndung mit Foto und Video: Wer hat die U-Bahn-Schläger von Essen gesehen?
Die Fahndung nach den U-Bahn-Schlägern von Essen läuft, bislang fehlt von den beiden Tätern aber jede Spur. Die Polizei hofft auf die Hilfe der Bevölkerung.
Fahndung mit Foto und Video: Wer hat die U-Bahn-Schläger von Essen gesehen?
„ICH WILL LEBEN“: Diese Botschaft rührt gerade ganz Deutschland
Einmal den Krebs zu besiegen, ist schon sehr tapfer. Doch Evelin Kegel muss es nochmal schaffen: Zum zweiten Mal wurde bei ihr Leukämie diagnostiziert. Aber die …
„ICH WILL LEBEN“: Diese Botschaft rührt gerade ganz Deutschland
Autofahrer fährt gegen parkenden Mercedes - alles, was er hinterlässt, ist dieser freche Zettel 
In Kassel fuhr ein Autofahrer gegen ein parkendes Auto. Bei der Polizei meldete er sich nicht. Doch er hinterließ einen Zettel, der kaum frecher sein könnte.
Autofahrer fährt gegen parkenden Mercedes - alles, was er hinterlässt, ist dieser freche Zettel 
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung
Der Fotograf Keow Wee Loong liebt das Abenteuer, keine Grenze ist ihm zu weit. Genau aus dem Grund wagte er sich in die verseuchtesten Zonen Fukushimas - und was er dort …
Mann schleicht sich in Geisterstadt Fukushima - und macht erschreckende Entdeckung

Kommentare