1 von 21
Das Beben hat großes Leid über Haiti gebracht
2 von 21
Unter den Trümmern werden immer noch zahlreiche Verletzte und Opfer geborgen.
3 von 21
Ein Erdbebenopfer schreit vor Schmerzen. Der Mann soll von einem Truck in ein Flugzeug verlegt werden, um in ein Krankenhaus ausgeflogen zu werden.
4 von 21
Der Tag nach dem Beben: Ein verletztes Mädchen liegt in Decken gehüllt auf der Straße.
5 von 21
Ein Vater umklammert nach dem Erdbeben seinen Sohn.
6 von 21
Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,0 hat den Karibikstaat Haiti erschüttert.
7 von 21
Zwei Kinder sitzen auf einem Bordstein. Staub und Schmutz kleben an ihrer Haut.
8 von 21
Junge Frauen weinen, als ein kleines Mädchen aus den Trümmern gezogen wird.

Erdbeben in Haiti: Tausende Tote befürchtet

Port-au-Prince -Ein schweres Erdbeben der Stärke 7,0 hat den Karibikstaat Haiti erschüttert. Etliche Häuser sind zerstört. Es gibt hunderte Tote.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Das Höhlendrama glücklich beendet und jetzt auch zurück bei den Eltern: Die jungen Fußballer aus Thailand sind alle wieder gesund. Beim Abschied aus der Klinik zeigen …
Nach Höhlen-Drama: Thai-Fußballer wieder zuhause
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Eigentlich soll es schnell gehen - schnell in eine Hamburger Klinik zur Entbindung. Doch dann kracht es und der Rettungswagen liegt auf der Seite.
Rettungswagen mit hochschwangerer Frau kippt um
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Den zwölf Jungen aus der thailändischen Höhle geht es nach der Rettung immer besser. Jetzt wollen sie nach Hause - und dann auch bald in Ausland. Nicht sicher, ob jeder …
Thai-Fußballer hoffen jetzt auf baldige Heimkehr nach Hause
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan
Okayama (dpa) - Die Zahl der Todesopfer nach den Überschwemmungen im Westen Japans ist auf 200 gestiegen. Wie örtliche Medien weiter berichteten, werden noch immer …
Bereits 200 Todesopfer nach Überschwemmungen in Japan