+
Ein sehr dreckiger Sport: Moorfußball.

Dreckiges Vergnügen: Fußballer starten Meisterschaft im Moor

Rieste - Fußball ist ein schmutziger Sport. Doch den Höhepunkt findet das Ganze im Moorfußball. Am Samstag wurde die erste Deutsche Meisterschaft angepfiffen. Wer danach noch sauber ist, hat etwas falsch gemacht.

Die erste Deutsche Meisterschaft im Moorfußball ist am Samstag bei Osnabrück in Niedersachsen angepfiffen worden. Im Matsch kämpfen rund 450 Fußballer um Tore. Insgesamt sind 24 Männer- und 6 Frauenteams angetreten. Das jeweils beste Team qualifiziert sich für die WM im Juli in Finnland. Im Ursprungsland des Moorfußballs werden seit dem Jahr 2000 die Weltmeisterschaften ausgerichtet.

Eine ganz schmutzige Sportart: Bilder von der Deutschen Meisterschaft im Moorfußball

Eine ganz schmutzige Sportart: Bilder von der Deutschen Meisterschaft im Moorfußball

Fünf Feldspieler und ein Torwart stehen in Rieste auf dem extra umgepflügten und bewässerten Acker, der halb so groß ist wie ein normaler Fußballplatz. Jedes Spiel dauert zweimal zehn Minuten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weißer Orang-Utan darf zurück in die Freiheit
Nyaru Menteng (dpa) - Der weltweit einzige bekannte weiße Orang-Utan, ein Weibchen namens Alba, darf zurück in die Freiheit. Das etwa sechs Jahre alte Tier - ein Albino …
Weißer Orang-Utan darf zurück in die Freiheit
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar
Nach der Messerattacke in einer Schule in der russischen Stadt Perm ist gegen zwei Schüler Haftbefehl erlassen worden.
Zwei russische Jugendliche stechen auf Lehrerin und Viertklässler ein - Motiv der Attacke noch unklar
Dicker Igel schafft schlankeren Start ins Jahr 2018
Tel Aviv (dpa) - Ein stark übergewichtiger Igel, der in einem israelischen Zoo auf Diät gesetzt werden musste, hat einen schlankeren Start ins neue Jahr geschafft.
Dicker Igel schafft schlankeren Start ins Jahr 2018
Trotz Schweinepest-Alarm: Tierschutzaktivisten warnen vor Massenjagd auf Wildschweine
Die Lobbygruppe Animal Rights Watch hat eindringlich vor einer Massenjagd auf Wildschweine zur Verhinderung der Afrikanischen Schweinepest gewarnt.
Trotz Schweinepest-Alarm: Tierschutzaktivisten warnen vor Massenjagd auf Wildschweine

Kommentare