+
Die Menschen trauern um die Opfer der Brandkatastrophe in Brasilien.

Drei Festnahmen nach Brandkatastrophe

Santa Maria - Nach dem Feuer in einer brasilianischen Diskothek mit mehr als 230 Toten sind drei Verdächtige vorläufig festgenommen worden.

Ein Mitbesitzer des Nachtklubs sowie zwei Mitglieder der Band, deren Feuerwerkskörper bei ihrer Bühnenshow offenbar den Brand ausgelöst hatte, seien am Montag im Rahmen der Ermittlungen festgenommen worden, berichteten brasilianische Medien. Die Polizei bestätigte die Festnahmen, wollte aber keine Namen nennen. Nach einem vierten Verdächtigen wird demnach noch gefahndet.

Das Feuer war in der Nacht zum Sonntag in einem Tanzlokal in der südbrasilianischen Stadt Santa Maria ausgebrochen. Die Band Gurizada Fandangueira hatte bei ihrem Auftritt eine Art Leuchtfackeln gezündet, wodurch offenbar die Decke Feuer fing. Die meisten Opfer, viele davon 20 Jahre und jünger, erstickten an giftigen Gasen. Dutzende wurden schwer verletzt und befanden sich nach offiziellen Angaben in sehr schlechtem Zustand. Am Montag wurden die ersten Opfer beigesetzt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich
Schönborn - Bei Minusgraden hat ein Busfahrer etwa 20 Kinder ohne weitere Informationen einfach an der Straße ausgesetzt. Die Busfirma kündigt „Konsequenzen“ für den …
Schüler bei Eiseskälte ausgesetzt - Busfirma entschuldigt sich
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Flensburg - Er war 17, als er 1982 eine 73-jährige Frau in ihrer Wohnung mit einem Kissen erstickte, um einen Diebstahl zu verdecken. Jetzt wurde der Mann verurteilt - …
Mord vor 35 Jahren: Verurteilter kommt frei 
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Neu Delhi - Marode, überfüllte Straßen, alte Fahrzeuge und erhöhte Geschwindigkeit - ein tragischer Unfall mit vierzehn Toten zeigt erneut,wie gefährlich Indiens Straßen …
Viele Schulkinder sterben bei Busunfall in Indien
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz
Berlin - Eine junge Frau trauert nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt um ihre Eltern. Jetzt muss sie auch noch um ihre Existenz bangen.
Vollwaise durch Berlin-Anschlag: Frau (22) kämpft um ihre Existenz

Kommentare