+
Drei Feuerwehrmänner, die den Opfern der Terroranschläge des 11. September 2001 zu Hilfe geeilt waren, sind an Krebs gestorben - am selben Tag.

"Einen schrecklichen Preis gezahlt"

Krebs: Drei Helfer von 9/11 sterben am selben Tag

New York - Drei New Yorker Feuerwehrleute, die nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in den Ruinen des World Trade Centers im Einsatz waren, sind am selben Tag an Krebs gestorben.

Die drei Männer im Alter zwischen 56 und 58 Jahren starben am Montag, wie die New Yorker Feuerwehr am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte. Der Tod der Helfer durch Krankheiten im Zusammenhang mit den Terroranschlägen sei eine schmerzhafte Erinnerung daran, "dass wir 13 Jahre später noch immer einen schrecklichen Preis für den heroischen Einsatz der Feuerwehr am 11. September zahlen", erklärte der Feuerwehr-Beauftragte Daniel Nigro.

Nach dem Einsatz in den Ruinen des World Trade Centers erkrankten zehntausende Helfer an Atemwegs-, Haut- und anderen Leiden, die durch Giftstoffe verursacht wurden. 92 Rettungskräfte starben bislang an den Folgen.

Am 11. September 2001 hatten Anhänger des Terrornetzwerks Al-Kaida Passagierflugzeuge entführt und in das World Trade Center sowie ins Pentagon in Washington gesteuert. Eine vierte entführte Maschine stürzte im Bundesstaat Pennsylvania in ein Feld. Bei den Anschlägen wurden fast 3000 Menschen getötet.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Kopenhagen (dpa) – In den Gewässern vor der dänischen Hauptstadt Kopenhagen ist die Leiche einer Frau geborgen worden. Das teilte die Polizei in Kopenhagen auf Twitter …
Frauenleiche bei Kopenhagen geborgen
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Für seinen nächsten Strafprozess holt sich Bill Cosby einen Anwalt der bereits Popstar Michael Jackson vertreten hat. Im ersten Prozess gelangten die Geschworenen zu …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt für neuen Strafprozess an
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Mehrere Tage war es still um die Sängerin Taylor Swift in den sozialen Medien. Nun meldete sich die Blondine zurück: Mit einem seltsamen Video.
Taylor Swift postet rätselhaften Clip
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot
Er wollte eine Kutsche, die voller Kinder waren, überholen. Doch dann kam ihm ein anderes Auto entgegen. Mit voller Wucht prallte der 22-Jährige gegen den Pferdezug. 
Motorradfahrer stößt mit Kutsche voller Kinder zusammen - tot

Kommentare