+
Ein US-amerikanischer Polizist sichert einen Tatort. Eine Mutter soll im US-Bundesstaat Arizona ihre drei kleinen Söhne getötet haben. Foto: Larry W. Smith/Archiv

Drei Jungen in den USA getötet: Mutter unter Tatverdacht

Im US-Bundesstaat Arizona soll eine 29-Jährige ihre Kinder erstochen haben. Den Polizisten am Tatort boten sich grausige Bilder.

Phoenix (dpa) - Eine 29-jährige Mutter soll im US-Bundesstaat Arizona ihre drei kleinen Söhne getötet haben. Polizeisprecher Trent Crump beschrieb ein grausige Szene, die sich den Beamten in der Wohnung der Frau in der Stadt Phoenix geboten habe.

Demnach wurden ein zwei Monate altes Baby und zwei Jungen im Alter von fünf und acht Jahren erstochen aufgefunden.

Ihre Leichen seien in einen Wandschrank gestopft worden, berichtete die Zeitung "Arizona Republic" in ihrem Blog "Arizona Central". Auch seien die Leichen teilweise entstellt gewesen.

Die Frau selbst liegt mit schweren Stichwunden im Krankenhaus, die sie sich selbst zugefügt haben soll. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie versuchte, sich das Leben zu nehmen. Der Polizeisprecher beschrieb ihren Zustand als kritisch.

Nach Medienberichten lebte die Familie im Haus der Großmutter. Der Bruder der 29-jährigen Mutter alarmierte die Polizei. Die Familie zeigte sich schockiert: Es habe keine Anzeichen dafür gegeben, dass ihre Tochter überfordert gewesen sei, sagte die Großmutter laut "Arizona Central". Zu einem möglichen Tatmotiv machten die Ermittler zunächst keine Angaben. 

Fox10 Sender

azcentral

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Heidelberg - Nachdem ein Student in Heidelberg mit einem Auto in eine Menschengruppe gerast war und dann mit einem Messer geflüchtet war, wurde er von einem Polizisten …
Ermittlungen gegen Polizisten nach Schuss in Heidelberg
Kunterbunter Karneval landauf, landab
Schon vor Rosenmontag sind die Freunde des Karnevals so richtig auf Touren. Die Sicherheit wird stets großgeschrieben - sogar Müllcontainer kommen als Schutz zum Einsatz.
Kunterbunter Karneval landauf, landab
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Abuja- Nach mehreren bangen Tagen können sie aufatmen: Zwei entführte deutsche Archäologen sind von ihren Kidnappern in Nigeria freigelassen worden. Kamen sie nach …
In Nigeria entführte deutsche Archäologen wieder frei
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"
Wenn die Urlaubssaison an Mallorcas Partymeile Playa de Palma im März eingeläutet wird, erwartet eingefleischte "Malle"-Fans eine Überraschung: Der "Ballermann 6" sieht …
Neuer Look und neuer Name für "Ballermann 6"

Kommentare