In Russland

Drei Kinder sollen Fünfjährigen getötet haben

Moskau - Nach dem Mord an einem Fünfjährigen in Russland hat die Polizei drei Kinder im Alter von neun und zehn Jahren als dringend tatverdächtig festgenommen.

Der kleine Junge war am Donnerstagabend von seiner 32 Jahre alten Mutter im Dorf Polowinnoje nahe der Grenze zu Kasachstan als vermisst gemeldet worden. Nach stundenlanger Suche fanden Beamte in der Nacht die Leiche in einer verlassenen Sauna.

Zwei Beschuldigte seien bereits polizeibekannt, teilten die Behörden im südwestsibirischen Gebiet Kurgan am Freitag mit. Angaben zum möglichen Motiv machten sie zunächst nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen
Einen Wilhelm stellt man sich anders vor als einen Kevin. Solche Erwartungshaltungen führen offenbar dazu, dass Menschen ihr Aussehen anpassen.
Viele Menschen sehen so aus, wie sie heißen
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Beim illegalen Rennen von zwei jungen Rasern stirbt ein unbeteiligter Autofahrer. Das Urteil des Berliner Gerichts wurde mit Spannung erwartet. Der Schuldspruch: Mord.
Tödliches Autorennen: Raser wegen Mordes verurteilt
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Offenbach - Momentan feiern die Narren noch Karneval und Fasching. Doch mit Ende der fünften Jahreszeit zeigt sich plötzlich auch das Wetter humorlos. Sturm und Schnee …
Schnee und Sturm: Humorloses Wetter nach närrischen Tagen
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump
Köln/Düsseldorf/Mainz - Die Rosenmontagszüge rollen wieder. Diesmal besonders im Visier des Narren-Spotts: US-Präsident Donald Trump. Auf den Straßen feiern …
Hunderttausende bei Rosenmontagszügen - Spott für Trump

Kommentare