Eine überschwemmte Straße bei Montpellier am Sonntag. Drei Menschen starben bei den schweren Unwettern in Südfrankreich.
1 von 1
Eine überschwemmte Straße bei Montpellier am Sonntag. Drei Menschen starben bei den schweren Unwettern in Südfrankreich.

Montpellier und Thiézac

Schwere Unwetter in Südfrankreich: Drei Tote

Paris - Wegen überfluteter Straßen und Windböen sind in Frankreich drei Menschen ums Leben gekommen.

Ein Paar starb bei einem Verkehrsunfall im südfranzösischen Montpellier, wie das Innenministerium am Sonntagabend in Paris mitteilte. Die beiden etwa 80-Jährigen seien in ihrem Wagen auf einer überfluteten Straße vom Wasser mitgerissen worden, sagte Lieutenant Georges Stitalieri von den örtlichen Rettungskräften dem französischen Fernsehen. 

Außerdem wurde ein Camper in der Region Auvergne getötet. Der Bürgermeister des Ortes Thiézac sagte dem Sender France Bleu Auvergne, dass heftige Windstöße den Wohnwagen des 71-Jährigen umkippten, der auf den Mann fiel. „Überflutungen haben zahlreiche Straßenverbindungen unbefahrbar gemacht, und der Zugverkehr ist von Schlammströmen und Überflutungen der Gleise gestört worden“, hieß es in der Mitteilung des Innenministeriums weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien
Dieses Jahr will das Bundeskriminalamt Clan-Kriminalität in Deutschland als Organisiertes Verbrechen einstufen. So könnten Taten von Großfamilien künftig besser bekämpft …
Bundeskriminalamt richtet Blick auf kriminelle Großfamilien
Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess
Der Loveparade-Prozess könnte bald ohne Urteil eingestellt werden. Viele Fragen sind jedoch noch offen: Gibt es Auflagen gegen einen oder mehrere Angeklagte? Das Gericht …
Empörte Angehörige im Loveparade-Prozess
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Der Loveparade-Prozess könnte ohne ein Urteil zu Ende gehen. Das Gericht hat eine Einstellung vorgeschlagen. Strittig ist, ob Geldauflagen gegen die Angeklagten verhängt …
Loveparade-Prozess steuert auf Einstellung zu
Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen
New York (dpa) - Der frühere Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán hat nach Aussage eines Zeugens dem mexikanischen Ex-Präsidenten Enrique Peña Nieto Schmiergeld in …
Zeuge: "El Chapo" zahlte Ex-Präsident Nieto 100 Millionen