Drei Mal in 30 Minuten in Radarfalle gerast

Lübbecke - Dieser Raser hat offenbar die Ruhe weg: Ein Mann wurde in Lübbecke binnen 30 Minuten drei Mal geblitzt. Beim letzten Mal überraschte er die Beamten dann auch noch auf höchst merkwürdige Weise:

Ein Raser ist in Ostwestfalen in weniger als einer halben Stunde drei Mal an derselben Stelle geblitzt worden. Der 23-Jährige überraschte die Beamten an einer Radarfalle in Lübbecke am Dienstag, als er ihnen beim dritten Mal auch noch fröhlich zuwinkte. “Offensichtlich scheint er nicht auf seinen Führerschein angewiesen zu sein“, teilte ein Sprecher der Polizei Minden mit. “Erst im Februar dieses Jahres musste er seinen Führerschein für einen Monat abgeben, weil er deutlich zu schnell war.“ Auf den 23-Jährigen warten nun ein sattes Bußgeld und drei Punkte in Flensburg. Denn er hatte trotz Tempo-50-Schild 87 km/h, 67 km/h und 70 km/h auf dem Tacho.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Rotterdam - Der frühere Direktor einer Samenbank in den Niederlanden ist vermutlich der Vater von mindestens 19 Kindern, die nach einer In-Vitro-Fertilisation geboren …
Samenbank-Ex-Chef soll Vater von mindestens 19 Kindern sein
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Erneut sind mehrere Bergsteiger beim Versuch, den höchsten Berg der Welt zu bezwingen, ums Leben gekommen. 
Vier Tote am Mount Everest - „Wissen nicht, wie sie gestorben sind“
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Pfeilgiftfrösche und grüne Leguane landen immer wieder illegal in Europa. Der Schmuggel exotischer Tiere ist ein Milliardengeschäft - auch weil Papiere gefälscht werden. …
Schmuggel von Tieren vom Amazonas soll eingedämmt werden
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg
Ein Brand hat in einem Gewerbegebiet vor den Toren Hamburgs einen Millionenschaden verursacht. Zwei Feuerwehrleute werden bei den Löscharbeiten verletzt. Der Einsatz …
Millionenschaden bei Großbrand nahe Hamburg

Kommentare