+
Die neue Affenart Microcebus ganzhorni (undatiertes Handout) auf Madagaskar. Foto: Giuseppe Donati/Deutsches Primatenzentrum GmbH/dpa

Drei neue Affenarten auf Madagaskar nachgewiesen

Braunes Fell, riesige Augen - die putzigen Mausmakis auf Madagaskar sind nur schwer zu unterscheiden. Deutsche Wissenschaftler haben jetzt drei neue Arten der kleinen Primaten beschrieben.

Göttingen (dpa) - Winzlinge mit großen Knopfaugen: Forscher des Deutschen Primatenzentrums (DPZ) haben gleich drei neue Affenarten auf Madagaskar beschrieben.

Es handele sich um bisher unbekannte Spezies von Mausmakis, teilte das DPZ am Freitag in Göttingen mit. Dadurch sei die Zahl der bekannten Mausmaki-Arten auf 24 gestiegen.

Noch vor 20 Jahren waren nur zwei Arten dieser kleinen nachtaktiven Primaten bekannt. Mausmakis kommen nur in dem südostafrikanischen Inselstaat vor. Sie sind durch Brandrodung und Jagd bedroht.

Zu den Mausmakis gehört auch der kleinste Primat der Welt, der nur 30 Gramm schwere Madame Berthe’s Mausmaki. Wissenschaftler des Deutschen Primatenzentrums hatten ihn 1993 entdeckt.

Die Tiere mit dem braunem Fell und den auffälligen Augen ähneln sich stark. Einzelne Arten lassen sich den Angaben zufolge nur mit Hilfe genetischer Verfahren unterscheiden. "Durch den Einsatz neuer, objektiver Methoden zur Bewertung von genetischen Unterschieden zwischen verschiedenen Individuen konnten wir mehrere unabhängige Belege dafür finden, dass diese drei Mausmakis neue Arten darstellen", sagte DPZ-Forscher Peter Kappeler.

Der Nachweis gelang den deutschen Wissenschaftlern gemeinsam mit Kollegen aus den USA und aus Madagaskar. Das Team veröffentlichte die Studie in der Fachzeitschrift "Molecular Ecology".

Mitteilung des Primatenzentrums

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ganzes Fischerdorf verschüttet - 40 Menschen getötet
In der Demokratischen Republik Kongo gibt es immer wieder tödliche Erdrutsche. Nun wurde ein ganzes Fischerdorf verschüttet - 40 Menschen kamen dabei ums Leben. 
Ganzes Fischerdorf verschüttet - 40 Menschen getötet
2000 Menschen von Waldbränden eingeschlossen
In Portugal wüten in den Sommermonaten immer wieder Waldbrände, in diesem Jahr sind es die schlimmsten in der Geschichte des Landes. In Macao sind nun 2000 Bewohner …
2000 Menschen von Waldbränden eingeschlossen
Vier Meter lange Riesenschlange „entlaufen“ - Tier wird mit Löscher gekühlt
In Weimar entdeckte ein Bürger am Mittwochabend in einem Gewerbegebiet eine Riesenschlange. Doch das Einfangen gestaltete sich zunächst schwierig.
Vier Meter lange Riesenschlange „entlaufen“ - Tier wird mit Löscher gekühlt
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig
München/Köln (dpa) - Im Kampf gegen ein Programm, das Werbung im Internet blockiert, haben mehrere Medienunternehmen eine Niederlage erlitten. Wie das Münchner …
Gericht erklärt Internet-Werbeblocker für zulässig

Kommentare