+
Kathleen Rubins nach der Landung.

Landung in Kasachstan

Drei Raumfahrer von ISS zur Erde zurückgekehrt

Moskau - Nach rund vier Monaten im Weltall sind drei Besatzungsmitglieder von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurückgekehrt.

Die US-Astronautin Kathleen Rubins, der Japaner Takuya Onishi und der Russe Anatoli Iwanischin landeten am Sonntag mit einer Sojus-Kapsel in Kasachstan in Zentralasien, wie die Flugleitzentrale in Moskau mitteilte. Für Rubins und Onishi war es der erste Einsatz im Kosmos. Ihr Kollege Iwanischin war bereits auf der Raumstation.

Auf dem Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde arbeiten nun noch die Russen Sergej Ryschikow und Andrej Borissenko sowie ihr US-Kollege Robert Shane Kimbrough. Am 19. November sollen eine US-Amerikanerin, ein Russe und ein Franzose zur ISS fliegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bus in Brand geraten
Probleme mit dem Motor und Rauch im Fahrzeug - ein fahrender Bus hat auf der Bundesstraße zu brennen begonnen. Die Insassen mussten die Scheiben einschlagen, um sich zu …
Bus in Brand geraten
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Unbekannte haben am vergangenen Wochenende aus einem Museum im Bremer Stadtteil Vegesack einen indianischen Schrumpfkopf gestohlen.
Wer hat diesen Grusel-Kopf gesehen? Polizei bittet um Hilfe
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Vor einem Jahr sorgt in Mannheim ein Verkehrsunfall für Schlagzeilen. Ein sogenannter Autoposer ohne Führerschein prallt mit einem Sportwagen gegen Autos und ein Haus. …
Prozess wirft Schlaglicht auf "Autoposer"
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht

Kommentare