+
Ein tollkühnes Foto wurde für indische Studenten zur Todesfalle. (Archivbild)

Tollkühnes Foto wird zur Todesfalle

Indische Studenten sterben bei riskantem Selfie

Neu Delhi - Beim Versuch ein tollkühnes Selfie von einem herannahenden Zug zu machen, sind zwei indische Studenten tödlich verletzt worden.

Die Gruppe habe ein besonders tollkühnes Foto auf den Gleisen schießen wollen, sagte der einzige Überlebende laut der indischen Zeitung „Times of India“ (Dienstag).

Dabei hätten sie es nicht mehr rechtzeitig herunter geschafft. Der Unfall habe sich in Mathura auf dem Weg von der Hauptstadt Neu Delhi zum Denkmal Taj Mahal in Agra ereignet, schreibt die Zeitung unter Berufung auf die Polizei weiter. Die vier Freunde hätten das Foto im Internet in Soziale Netzwerke hochladen wollen.

Der ganz normale Selfie-Wahnsinn: Merkel, Podolski und Koalas

Der ganz normale Selfie-Wahn: Merkel, Podolski und Koalas

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Eine Mutter aus Australien wollte nur einen Alltagsmoment mit ihrer Community teilen - mit diesen heftigen Reaktionen hat sie nicht gerechnet.
Mutter postet dieses Foto im Supermarkt - und bekommt richtig Ärger
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Ein bestialischer Mord erschüttert Nordost-England. Vielleicht das schaurigste Detail: Die Täterin verfasste auf Facebook eine Nachricht, um nicht unter Verdacht zu …
Diabolisch: Mörderin wollte mit diesem Posting ihre Tat verschleiern
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Wilde Szenen in Schleswig-Holstein: In Heide hat ein Wildschwein-Duo am helllichten Tag die Innenstadt unsicher gemacht. Die Einwohner mussten vier Stunden das Zentrum …
Fingerkuppe abgebissen: Wildschwein verletzt vier Menschen
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus
In Madagaskar grassiert die Pest: Innerhalb weniger Tage verdreifachte sich die Zahl der Fälle. Die Lungenpest ist leicht übertragbar.
Pest breitet sich in Madagaskar rasant aus

Kommentare