+
Ein tollkühnes Foto wurde für indische Studenten zur Todesfalle. (Archivbild)

Tollkühnes Foto wird zur Todesfalle

Indische Studenten sterben bei riskantem Selfie

Neu Delhi - Beim Versuch ein tollkühnes Selfie von einem herannahenden Zug zu machen, sind zwei indische Studenten tödlich verletzt worden.

Die Gruppe habe ein besonders tollkühnes Foto auf den Gleisen schießen wollen, sagte der einzige Überlebende laut der indischen Zeitung „Times of India“ (Dienstag).

Dabei hätten sie es nicht mehr rechtzeitig herunter geschafft. Der Unfall habe sich in Mathura auf dem Weg von der Hauptstadt Neu Delhi zum Denkmal Taj Mahal in Agra ereignet, schreibt die Zeitung unter Berufung auf die Polizei weiter. Die vier Freunde hätten das Foto im Internet in Soziale Netzwerke hochladen wollen.

Der ganz normale Selfie-Wahnsinn: Merkel, Podolski und Koalas

Der ganz normale Selfie-Wahn: Merkel, Podolski und Koalas

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Da wird einem richtig schlecht. In Barcelona haben fliegende Händler Snacks verkauft, die sich jetzt als ziemlich ekelig herausgestellt haben. 
Fliegende Händler verkaufen Ekel-Snacks an Urlauber
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Zukünftige Londonreisende werden diese Nachricht noch verdauen: Die weltberühmten Glocken von Big Ben sollen eine Zeit lang wegen Bauarbeiten nicht läuten. Vielleicht …
Big Ben verstummt vielleicht doch nicht jahrelang
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Lotto vom 16.08.2017: Hier erfahren Sie, welche Gewinnzahlen am Mittwoch gezogen worden sind. Im Jackpot ist eine Million Euro.
Lotto am Mittwoch vom 16.08.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien
Ein Baby-Delfin verirrt sich am Strand von Almería ins flache Wasser und bezahlt dafür mit seinem Leben. Nicht, weil das Junge an Land gespült wurde. Sondern weil …
Tödliche Selfies: Baby-Delfin stirbt am Strand in Spanien

Kommentare