Experten untersuchten bereits das Mehrfamilienhaus, um die Ursache herauszufinden. 
1 von 6
Experten untersuchten bereits das Mehrfamilienhaus, um die Ursache herauszufinden. 
Mit Drehleitern rettete die Feuerwehr Bewohner des Hauses aus den oberen Stockwerken.
2 von 6
Mit Drehleitern rettete die Feuerwehr Bewohner des Hauses aus den oberen Stockwerken.
Bei dem Brand in diesem Duisburger Wohnhaus im Stadtteil Meiderich sind zwei Menschen ums Leben gekommen.
3 von 6
Bei dem Brand in diesem Duisburger Wohnhaus im Stadtteil Meiderich sind drei Menschen ums Leben gekommen.
Das Feuer war aus noch nicht geklärter Ursache ausgebrochen.
4 von 6
Das Feuer war aus noch nicht geklärter Ursache ausgebrochen.
Es ist nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr in die Straße ausrücken muss.
5 von 6
Es ist nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr in die Straße ausrücken muss.
Feuerwehrleute arbeiten in einem ausgebrannten Wohnhaus.
6 von 6
Feuerwehrleute arbeiten in einem ausgebrannten Wohnhaus.

Haus in Flammen

Drei Menschen sterben bei Brand in Duisburg

Drei Menschen sterben bei einem Brand in Duisburg. Hier stand ein Wohnhaus in Flammen.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Bilder von der Explosion eines Tanklastzugs in Pakistan
Islamabad - Nach der Explosion eines Tanklastzugs nahe der ostpakistanischen Stadt Bahawalpur ist die Zahl der Toten auf 153 gestiegen.
Bilder von der Explosion eines Tanklastzugs in Pakistan
Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste
Das Freizeitschiff „El Almirante“ ist mit 150 Passagieren auf einem Stausee unterwegs, als es plötzlich zu sinken beginnt. Die Zahl der Opfer kann noch steigen.
Boot mit Touristen gekentert: Mindestens sechs Tote und 31 Vermisste
4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr
Der ausgebrannte Grenfell Tower ist kein Einzelfall. Experten finden immer mehr Hochhäuser mit unzureichendem Brandschutz. In London verlassen deshalb Tausende Menschen …
4000 Bewohner verlassen Londoner Wohntürme wegen Feuergefahr
Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam
Mit Starkregen und Hagel ist Sturmtief "Paul" über das Land gezogen. Vor allem Reisende und Wochenendpendler werden unter den Auswirkungen des Unwetters noch zu leiden …
Sturm hinterlässt Schäden: Bahnverkehr erholt sich langsam

Kommentare