Monsunzeit

Drei Tote bei Erdrutschen in Nepal - darunter 22-jährige Touristin

Bei Erdrutschen sind in Nepal drei Menschen ums Leben gekommen - darunter eine junge Britin. Sie wurde bei einer Trekkingtour von einem Felsbrocken erschlagen. 

Kathmandu - Heftiger Monsunregen löste einen Erdrutsch aus, der am Freitagmorgen (Ortszeit) eine Hauswand im zentralnepalesischen Bezirk Baglung zum Einsturz brachte, wie die örtliche Polizei mitteilte. Dabei seien ein 75 Jahre alter Mann und sein 13-jähriger Enkel gestorben.

Am Donnerstag war auf der beliebten Annapurna-Trekkingroute nach Angaben der dortigen Polizei eine Touristin aus Großbritannien von einem Felsbrocken erschlagen worden. Die 22-Jährige war demnach mit ihrem älteren Bruder und einem Reisebegleiter nach einer Himalaya-Wanderung auf dem Rückweg in die Stadt Pokhara gewesen. Sie sei mit einem Traktor in eine Klinik gefahren worden, aber unterwegs an einer Kopfverletzung gestorben.

Erdrutsche und Überschwemmungen während der Monsunzeit von Juni bis September kosten jedes Jahr Hunderte Menschen in Nepal das Leben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / Skanda Gautam/ZUMA Wire/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tennisballgroßer Diamant für fast 50 Millionen Euro verkauft
Der Diamant soll rund bis 3 Milliarden Jahre alt sein und ist so groß wie ein Tennisball. Nun hat der Stein für fast 50 Millionen Euro seinen Besitzer gewechselt. 
Tennisballgroßer Diamant für fast 50 Millionen Euro verkauft
Führer-Buxe: Adolf Hitlers Unterhose versteigert
Es ist ein altes Stück Stoff und wahrscheinlich seit 1938 ungewaschen: eine Unterhose. Besonders makaber: der Schlüpfer soll Adolf Hitler gehört haben und erzielte einen …
Führer-Buxe: Adolf Hitlers Unterhose versteigert
Feiertage 2017: Darum haben wir einen Tag zusätzlich frei
München - 2017 bietet viele kleine Verschnaufpausen: Da Feiertage nur selten aufs Wochenende, ist das die Gelegenheit, Brückentage für Kurzurlaube zu nutzen. Unsere …
Feiertage 2017: Darum haben wir einen Tag zusätzlich frei
Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern
Mit einem Joint wollte ein 18-Jähriger aus Bremen die Studienfahrt nach Prag beginnen. Allerdings hatte sich der Schüler dafür ein ganz schön schlechtes Versteck …
Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern

Kommentare