Schneechaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke

Schneechaos und ärztliche Versorgung: Störungen auf der Stammstrecke
+
Der Wagen überschlug sich. Foto: Sdmg/Friebe

Unfall nach Verfolgungsjagd: Drei Menschen getötet

Dramatisches Ende einer Verfolgungsjagd: Auf einer Bundesstraße in Baden-Württemberg sterben drei Menschen auf der Flucht vor der Polizei. Zunächst war ihr Wagen in eine Geschwindigkeitskontrolle geraten.

Filderstadt (dpa) - Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei hat es nahe des Stuttgarter Flughafens einen Unfall mit drei Toten gegeben. Der verfolgte Wagen prallte in der Nacht auf der B27 zwischen Filderstadt-West und Filderstadt-Ost auf einen in einer Parkbucht stehenden Lkw.

Fahrer, Beifahrer und ein Mitfahrer auf der Rückbank seien sofort tot gewesen, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte.

Das Auto war vor der Verfolgungsjagd auf der Autobahn 8 nahe der Anschlussstelle Leonberg-West in eine mobiletskontrolle der Polizei gefahren. Daraufhin nahmen Beamte in einem Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn die Verfolgung des Wagens auf. Wieso das verfolgte Auto in den Lkw fuhr, ist unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausnahmezustand mancherorts in den Alpen
In den Alpen wächst die Schneedecke fast unaufhörlich. Die Lawinengefahr ist in Teilen der Schweiz inzwischen extrem hoch. Zermatt ist eingeschneit. Auch in St. Anton …
Ausnahmezustand mancherorts in den Alpen
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag

Kommentare