Drei Tote nach Schießerei in kalifornischer Firma

San Francisco - Bei einer Schießerei in einem Steinbruch in Kalifornien sind am Mittwoch drei Menschen getötet worden. Zwei Angestellte waren sofort tot, das dritte Opfer starb wenig später im Krankenhaus, berichtete der "San Francisco Chronicle".

Nach Polizeiangaben wurden sechs Menschen verletzt. Der Tatverdächtige, ein Lastwagenfahrer der Steinbruch-Firma, konnte flüchten. Die Schießerei ereignete sich bei einem Arbeitstreffen in Cupertino, einer Gemeinde im Computer-Mekka Silicon Valley.

Die Polizei vermutet, dass der flüchtige Mann später auch noch versuchte, ein Fahrzeug zu entwenden. Dabei wurde die Autobesitzerin durch Schüsse verletzt. Der Tatverdächtige, der von Nachbarn als fürsorglicher Vater beschrieben wurde, soll über neue Arbeitszeiten bei seinem Job verärgert gewesen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Der Hersteller der Außenverkleidung, die beim Hochhausbrand im Londoner Grenfell Tower wie ein Brandbeschleuniger gewirkt hatte, will sein Material nicht mehr in …
Grenfell Tower: Hersteller der Außenverkleidung zieht Konsequenzen
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Dass er eine Fotofalle in der Umkleidekabine eines Kleidungsgeschäfts versteckt hatte, dürfte einem 28-Jährigen aus Tschechien teuer zu stehen kommen.
Fotofalle in Umkleidekabine für Bombe gehalten
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie
Acht Monate nach einer Messerattacke auf Schauspielerin Anne Kulbatzki in Berlin hat das Landgericht die Unterbringung des Täters in einem psychiatrischen Krankenhaus …
Messerattacke auf Schauspielerin - Stalker kommt in Psychiatrie
Osnabrückerin bringt unfassbar schweres Kind zur Welt
Eine Osnabrückerin hat im Kreißsaal wortwörtlich eine Riesen-Überraschung erlebt. Ihr Baby brachte völlig unerwartet ein unfassbares Gewicht auf die Waage.
Osnabrückerin bringt unfassbar schweres Kind zur Welt

Kommentare