1 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
2 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
3 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
4 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
5 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
6 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
7 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
8 von 20

Schneechaos und Überschwemmungen

Drei Tote bei Winterwetter in Italien

Rom  - Drei Menschen sind bei dem Winterwetter in Italien ums Leben gekommen. In der norditalienischen Provinz Brescia starben drei ältere Menschen wegen Herzproblemen beim Schneeschaufeln.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Freitag unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Zudem mussten die Retter fünf weiteren Menschen wegen Gesundheitsproblemen beim Schneeschippen zur Hilfe eilen.

Seit mehreren Tagen liegt vor allem Norditalien unter einer Schneedecke. Die Menschen in den Regionen Piemont, Lombardei, Emilia-Romagna, Venetien und in der Toskana kämpfen gegen Schnee, Sturm und Regen. In Städten wie Bologna oder Modena türmten sich ungewöhnlich hohe Schneeberge. In vielen Regionen fielen Züge aus, der Verkehr auf Autobahnen und Landstraßen kam teilweise zum Erliegen. In der Toskana fiel in vielen Schulen der Unterricht aus.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Auch zehn Tage nach "Florence": Ganze Wohnviertel überflutet
Columbia (dpa) - Seenlandschaften statt Straßen: Rund zehn Tage, nachdem Hurrikan "Florence" auf die Südostküste der USA getroffen ist, herrscht in einigen Gemeinden …
Auch zehn Tage nach "Florence": Ganze Wohnviertel überflutet
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein schwerer Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein Junge ist in Lebensgefahr. Bahn- und …
Herbststurm "Fabienne" hinterlässt große Schäden
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
"Wir glauben zu 99 Prozent, dass die eingesperrten Leute tot sind": Laut dem Bürgermeister im philippinischen Itogon hat sich in seiner Stadt ein Drama ereignet. Bis zu …
Taifun "Mangkhut": Suche nach Todesopfern geht weiter
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"
Der Regen ist schlimmer als der Sturm. Langsam zeigt sich, welch unbändige Kraft die Wassermassen entfalten. Während erste Regionen aufatmen, heißt es anderswo: "Das …
Der Südosten der USA kämpft mit den Fluten von "Florence"