1 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
2 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
3 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
4 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
5 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
6 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
7 von 20
Hochwasser in Rom und Venedig, Schnee in Bologna und der Gegend um Pistoia: Italien wird derzeit von ungewohntem Winterwetter heimgesucht. 
8 von 20

Schneechaos und Überschwemmungen

Drei Tote bei Winterwetter in Italien

Rom  - Drei Menschen sind bei dem Winterwetter in Italien ums Leben gekommen. In der norditalienischen Provinz Brescia starben drei ältere Menschen wegen Herzproblemen beim Schneeschaufeln.

Das berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Freitag unter Berufung auf die Einsatzkräfte. Zudem mussten die Retter fünf weiteren Menschen wegen Gesundheitsproblemen beim Schneeschippen zur Hilfe eilen.

Seit mehreren Tagen liegt vor allem Norditalien unter einer Schneedecke. Die Menschen in den Regionen Piemont, Lombardei, Emilia-Romagna, Venetien und in der Toskana kämpfen gegen Schnee, Sturm und Regen. In Städten wie Bologna oder Modena türmten sich ungewöhnlich hohe Schneeberge. In vielen Regionen fielen Züge aus, der Verkehr auf Autobahnen und Landstraßen kam teilweise zum Erliegen. In der Toskana fiel in vielen Schulen der Unterricht aus.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Schnee satt wie seit Jahren nicht mehr - die Wintersportorte in den Alpen frohlocken, aber erst einmal brachte das schneelastige Wetter akute Lawinengefahr und …
"Matterhorn is back" - Zug nach Zermatt fährt wieder
Tagebau schluckt berühmte "Schumi-Kartbahn" in Kerpen
Hier sind die Schumacher-Brüder in ihre außergewöhnliche Rennfahrer-Karriere gestartet. Doch nun steht die berühmte Kart-Bahn in Kerpen wegen der Braunkohle vor dem Aus. …
Tagebau schluckt berühmte "Schumi-Kartbahn" in Kerpen
Schlag gegen die Mafia in Deutschland und Italien
Pizza, Wein und Fisch lassen auch in Deutschland ein Gefühl von italienischem "dolce vita" aufkommen. Ermittlungen gegen die mächtige 'Ndrangheta zeigen den bitteren …
Schlag gegen die Mafia in Deutschland und Italien
Städte am Rhein erwarten Rückgang des Hochwassers
Nach Tagen mit steigenden Pegelständen wird sich das Hochwasser nun zurückziehen, erwarten Fachleute. Auf den überfluteten Flächen ist dann Aufräumen angesagt.
Städte am Rhein erwarten Rückgang des Hochwassers

Kommentare