Unglück in Koblenz

Drei Tote bei Wohnhausbrand

Koblenz - Tragisches Unglück: Bei einem Wohnhausbrand in Koblenz sind drei Menschen ums Leben gekommen.

Nach ersten Angaben der Polizei handelt es sich dabei vermutlich um den 68 Jahren alten Hausbesitzer, seine 80 Jahre alte Ehefrau und seine 92 Jahre alte Mutter. Die Rettungskräfte fanden die verkohlten Leichen am Sonntagmorgen in den Trümmern des abgebrannten Hauses. Wie es zu dem verheerenden Feuer kommen konnte, war zunächst unklar. Als die Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag zu dem Haus kam, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern. Erst am Vormittag konnte der Brand gelöscht werden. Die Polizei rechnet mit einem Schaden von mehreren Hunderttausend Euro. Klarheit über die Identität der Toten soll eine gerichtsmedizinische Untersuchung bringen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Hannover (dpa) - Nicht Fette aus dem Blut, sondern Versorgungsstörungen an der Gefäßaußenwand führen einer neuen Theorie zufolge zu Arterienverkalkung. Der Herzchirurg …
Blutfette wohl doch nicht Ursache für Arterienverkalkung
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur …
Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Tokio - Nach der Atomkatastrophe in Fukushima wurden den Opfern kostenlose Ersatzwohnungen gestellt. Jetzt soll das staatliche Wohngeld gestrichen werden - eine Tragödie …
Tausenden Fukushima-Flüchtlingen droht Verlust ihrer kostenlosen Wohnungen
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei
Pforzheim - Er gilt als Justizopfer und wurde zu Unrecht am Mord seiner damaligen Ehefrau verurteilt. Heute kämpft der rehabilitierte Harry Wörz für die Wiederaufnahme …
Justizopfer Harry Wörz erhebt schwere Vorwürfe gegen Polizei

Kommentare