+
Symbolbild.

100.000 Euro Schaden

Drei Verletzte nach Bruchlandung von Sportflugzeug

Glück im Unglück bei Limburg. Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeuges sind der Pilot, sein Co-Pilot und eine weitere Passagierin nur leicht verletzt worden.

Limburg - Bei der Bruchlandung eines Sportflugzeugs in der Nähe von Limburg sind der 78 Jahre alte Pilot und zwei weitere Insassen leicht verletzt worden. Bei der einmotorigen Propellermaschine waren kurz nach dem Start beim Steigflug technische Probleme aufgetreten, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte. Beim Landeversuch habe sich das Flugzeug dann auf einem Acker nahe des Flugplatzes in Elz im Kreis Limburg-Weilburg überschlagen und sei auf dem Dach liegengeblieben.

Der 78-Jährige, sein 51 Jahre alter Co-Pilot und eine weitere 59-jährige Passagierin konnten selbstständig aus dem Flugzeug aussteigen. Sie seien bei der außerplanmäßigen Landung nur leicht verletzt worden, erklärte der Sprecher. Vorsorglich wurden die drei Flugzeuginsassen aber in verschiedene Krankenhäuser zur Untersuchung gebracht. Wegen mehrerer Notrufe war auch ein Rettungshubschrauber zum Unfallort gekommen.

Der durch die Bruchlandung verursachte Sachschaden wird nach Angaben der Ermittler auf rund 100 000 Euro geschätzt. Nähere Details zur Unfallursache lagen noch nicht vor. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde eingeschaltet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Ob Bayern, Sachsen oder Baden-Württemberg: Unwetter zogen über mehrere Regionen - und sorgten für Veranstaltungs-Unterbrechungen und Verkehrsstörungen.
Unwetter ziehen über mehrere Bundeländer
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Ein Paar aus Essen hat das Smartphone unbeobachtet liegen lassen. Darauf befanden sich intime Bilder. Jetzt werden Fotis Kakagiannis (42) und seine Frau Shima (38) damit …
Frau verliert Handy mit intimen Fotos - und wird jetzt von Unbekannten erpresst
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Eine filmreife Aktion legten zwei Feuerwehrmitarbeiter auf der Autobahn hin: Sie stoppten einen fahrenden Lastwagen - der Fahrer war bewusstlos.
Spektakuläre Rettungsaktion: Feuerwehrfrau erklimmt fahrenden Laster
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht
Nach einer Messerstecherei sucht die Polizei in Wuppertal nach dem Täter. Ein 31-Jähriger starb bei der Auseinandersetzung. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. 
Ein Toter bei Messerstecherei in Wuppertal - Täter auf der Flucht

Kommentare