+
Hinter einer Wiese in Garmisch-Partenkirchen ragt das Wettersteingebirge in die Höhe. Foto: Andreas Gebert

Unfälle in Bayern und Tirol

Drei Wanderer stürzen in den Alpen in den Tod

Das herrliche Wetter lockt Heerscharen von Wanderern in die Berge. Bei mehreren Unfälle kommen drei Menschen ums Leben - alle auf ähnliche Weise.

Walchensee/Garmisch-Partenkirchen (dpa) - In den bayerischen Alpen sind am Freitag zwei Wanderer ums Leben gekommen. Ein dritter - ein 28-Jähriger aus Nürnberg - starb am Samstag beim Wandern in Österreich.

Der junge Mann stürzte im Kaisergebirge in Tirol rund 100 Meter ab, als er seinen Rucksack und seine Wanderstöcke holen wollte, die er an einem Abzweig vergessen hatte.

Bereits am Freitag war ein 76-Jähriger im Herzogstandgebiet am Walchensee einen steilen Abhang herabgestürzt und an seinen schweren Verletzungen gestorben. Im Wettersteingebirge verlor ein 68 Jahre alter Tourist aus Nordrhein-Westfalen beim Abstieg das Gleichgewicht und fiel 100 Meter in die Tiefe. Er blieb auf etwa 2200 Metern Höhe leblos liegen. Der Mann war nach Polizeiangaben allein auf der Alpspitze unterwegs. Ein Zeuge sah den Unfall und rief die Einsatzkräfte. Sie bargen den Mann.

Der 76-Jährige befand sich am Wegesrand zwischen Bergstation und Herzogstandhaus, als ein Versorgungsfahrzeug vorbei fuhr. Er verlor das Gleichgewicht und stürzte den Abhang hinunter, wie die Polizei in Rosenheim mitteilte. Seine Ehefrau musste den Unfall mit ansehen. Nach Angaben der Polizei sagten Zeugen aus, das Fahrzeug sei mit langsamer, angepasster Geschwindigkeit unterwegs gewesen und habe den Mann auch nicht berührt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mädchen verliebt sich in Animateur - kurze Zeit später erfährt sie seine wahren Absichten
Eine 17-Jährige verliebt sich im Urlaub mit ihrer Mutter in einen Animateur. Der zeigt Interesse - jedoch nicht an ihr, sondern an etwas ganz anderem.
Mädchen verliebt sich in Animateur - kurze Zeit später erfährt sie seine wahren Absichten
Gemütliche Ausfahrt endet böse: Fahrgäste aus Kutsche „katapultiert“ - 16 Verletzte
Ein harmloses Freizeitvergnügen geriet für eine französische Reisegruppe zum Schreckens-Trip: Bei einem Unfall mit einer Kutsche wurden 16 Menschen verletzt - eine Frau …
Gemütliche Ausfahrt endet böse: Fahrgäste aus Kutsche „katapultiert“ - 16 Verletzte
Tansania: Mindestens 131 Menschen bei Fährunglück ertrunken
Eine brechend volle Fähre auf dem Victoriasee in Ostafrika kentert - nur wenige Meter von der Anlegestelle entfernt. Für Dutzende Menschen kommt jede Hilfe zu spät.
Tansania: Mindestens 131 Menschen bei Fährunglück ertrunken
Eurojackpot am 21.09.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen
Eurojackpot am 21.09.2018: Hier finden Sie die aktuellen Gewinnzahlen der europäischen Lotterie vom Freitag. 28 Millionen Euro sind im Jackpot.
Eurojackpot am 21.09.2018: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen

Kommentare