Dreifachmörder schickt anonym Brief an Polizei

- Heidelberg - Der Heidelberger Dreifachmörder hat sich mit einem anonymen Brief bei der Polizei gemeldet. Das Schreiben weise dieselben DNA-Spuren auf, die auch am Tatort gesichert wurden, gab die Polizei in Heidelberg bekannt. Nach Angaben der "Bild"-Zeitung soll er ein anonymes Geständnis enthalten.

<P>Die Polizei schließt nicht aus, dass der Täter die Ermittler mit dem Brief auf eine falsche Fährte locken will. Kurz vor Weihnachten waren in einer Praxis in Heidelberg der 61-jährige Kinderarzt Dr. Udo Frederking, seine Frau (66) und eine Arzthelferin (24) getötet worden.</P><P>In dem handgeschriebenen Brief an die Polizeidirektion Heidelberg heißt es unter anderem: "Herr Socko. In Heidelberg war Polizei vor Bank deshalb mit Taxi nach Mannheim zurück. Sie brauchen uns nicht suchen wir Fliegen Wochenende in Heimat zurück." Das Schreiben soll laut Polizei auf PC-Druckerpapier verfasst worden sein. Der Brief habe in einem Umschlag mit Sichtfenster gesteckt. Die Polizei veröffentlichte lediglich einen Auszug aus dem Brief. Laut "Bild"-Zeitung soll der Schreiber außerdem erklärt haben, die Tat mit seinem Bruder begangen zu haben.</P><P>"Wir gehen weiter von einem Einzeltäter deutscher Herkunft aus", sagte ein Behördensprecher. Es gebe bislang keine Hinweise auf einen zweiten Täter. Der Schreibstil könnte bewusst verfälscht sein. Die Ermittlungen konzentrierten sich vor allem auf Mannheim.</P><P>Mit seinem Bekennerschreiben hat der Heidelberger Dreifachmörder Kriminalexperten überrascht. "Es ist absolut ungewöhnlich, dass sich ein Raubmörder auf diesem Weg zu Wort meldet", so der Heidelberger Kriminologe Dieter Hermann.<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Offenbach: IS-Terroristen festgenommen - Anschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant
Die Polizei hat in Offenbach am Main drei Anhänger des "Islamischen Staates" (IS) festgenommen. Sie planten einen Terror-Anschlag in Hessen.
Offenbach: IS-Terroristen festgenommen - Anschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant
Sechsjähriger stirbt an Stromschlag: Kita weiterhin geschlossen
Ein Kind stirbt in einer Kita in Frankfurt-Seckbach. Für die Familie werden Spenden gesammelt. Die Kita bleibt indes weiter geschlossen.
Sechsjähriger stirbt an Stromschlag: Kita weiterhin geschlossen
All-Machtfantasien: Wettstreit um den Zugang zum Weltraum
Ein Weltraumbahnhof in Deutschland - für BDI-Präsident Dieter Kempf ist das realistisch. Das All ist längst nicht mehr nur Ziel unserer Entdeckerfantasien. China, die …
All-Machtfantasien: Wettstreit um den Zugang zum Weltraum
"In the ä tonight": Die Ärzte geben große Tour für 2020 bekannt
Die Ärzte sind zurück. Bela B., Farin Urlaub und Rodrigo Gonzales gehen Ende 2020 erstmals seit acht Jahren wieder auf große Deutschland-Tour. Alle Infos hier.
"In the ä tonight": Die Ärzte geben große Tour für 2020 bekannt

Kommentare