Heimlich im Kinderzimmer

Dreijähriger brütet giftige Schlangen aus

Sydney - Die Eier sieben hochgiftiger Schlangen hat ein Dreijähriger in Australien in sein Kinderzimmer gebracht und dort ausgebrütet, bis die Tiere schlüpften.

Seine Mutter entdeckte zu ihrem Entsetzen in einem Behälter sieben junge Braunschlangen, die zu den weltweit giftigsten Schlangen gehören. „Er hatte extremes Glück, dass seine Mutter die Tiere fand, bevor er die Schachtel öffnete und mit ihnen spielte“, sagte der Wildtierhüter Trish Prendergast am Donnerstag. Der Junge hatte die Eier in Townsville im Bundesstaat Queensland gefunden.

Er legte sie laut einem Bericht des Nachrichtenportals „news.com.au“ in eine Schachtel, verschloss diese zum Glück und stellte sie in sein Kinderzimmer, wo die Braunschlangen nach einiger Zeit schlüpften.

dpa

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flucht aus Psychiatrie: Noch keine Spur von den drei Ausbrechern
Mit verknoteten Bettlaken und einem selbstgebauten Rammbock waren drei Männer am Samstagabend aus einer Psychiatrie geflohen. Die Polizei fahndet noch immer nach den …
Flucht aus Psychiatrie: Noch keine Spur von den drei Ausbrechern
Spannend: Forscher entdecken Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Wissenschaftler haben in der kanadischen Arktis endlich entscheidende Belege für die Existenz eines Ozeans vor 400 Millionen Jahren entdeckt. 
Spannend: Forscher entdecken Belege für Ur-Meer vor 400 Millionen Jahren
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Der Fall sorgte bundesweit für Aufsehen: Ein Mann soll nachts ein junges Paar beim Zelten überfallen und die Frau vor den Augen ihres Freundes vergewaltigt haben. Jetzt …
Junge Camperin in Bonn vergewaltigt: Prozess beginnt
Chaos nach Stromausfall am Flughafen von Sydney
Nach einem Stromausfall geriet der Flugplan zahlreicher Passagiere in Sydney völlig durcheinander.  
Chaos nach Stromausfall am Flughafen von Sydney

Kommentare