+
Der Einjährige wurde am Kopf getroffen und starb später im Krankenhaus. Foto: Gary M Williams/Archiv

Dreijähriger erschießt in den USA einjähriges Kind

Cleveland (dpa) - Ein dreijähriger Junge hat in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio einen Einjährigen mit einer Pistole erschossen. Der Junge habe in einem Haus im Osten der Stadt die Waffe in die Hand genommen, die dann versehentlich losgegangen sei, berichtete das Nachrichtenportal "Cleveland.com".

Der Einjährige sei am Kopf getroffen worden und später im Krankenhaus gestorben, hieß es unter Berufung auf die Polizei. Es werde nun geprüft, woher die Waffe gekommen sei.

Dem Besitzer der Pistole droht dem Bericht zufolge möglicherweise eine Klage wegen Vernachlässigung der Fürsorgepflicht. Zum Zeitpunkt des Unfalls sei mindestens ein Erwachsener in dem Haus gewesen.

Bericht bei cleveland.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
„Breitbart“ entschuldigt sich für Podolski-Foto als Flüchtling
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
Zwei Deutsche sind bei einem Verkehrsunfall auf der thailändischen Urlauberinsel Koh Samui ums Leben gekommen.
Zwei Deutsche auf Koh Samui tödlich verunglückt
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Die "Große Amerikanische Finsternis" macht am Montag für wenige Minuten in Teilen der USA den hellen Tag zur Nacht. Millionen fiebern der „Great American Eclipse“ …
USA fiebern der totalen Sonnenfinsternis entgegen
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt
Nach den gelegten Bränden an zwei Bahnhöfen fahren die Züge von Berlin nach Hamburg wieder planmäßig. Probleme gibt es aber weiter zwischen Berlin und Hannover.
Zugverkehr nach Brandanschlägen noch immer eingeschränkt

Kommentare