10.000 Euro Schaden

Dreijähriger fährt Auto gegen ein Schaufenster

Dettingen - Beim Versuch, auf dem Parkplatz eines Supermarkts das Auto seiner Mutter zu starten, hat ein Dreijähriger in Baden-Württemberg einen Schaden von mehr als 10.000 Euro verursacht.

Wie die Polizei in Reutlingen am Montag mitteilte, parkte die 33-jährige Mutter den Wagen am Samstag und stieg aus, um einen Einkaufswagen zu holen. Der Kleine betätigte demnach vermutlich die Zentralverriegelung und kletterte aus seinem Kindersitz auf der Rückbank zum Fahrersitz. "Daraufhin versuchte er mehrmals, mit dem im Zündschloss steckenden Schlüssel den Motor zu starten", erklärte die Polizei. Die Handbremse war demnach nicht angezogen, sondern lediglich der erste Gang eingelegt, weshalb das Auto "mehrere Sätze" nach vorn gemacht habe."

Die Mutter hatte mittlerweile die Startversuche ihres Filius mitbekommen, konnte aber die gesperrte Fahrertür nicht öffnen", hieß es im Polizeibericht. Der Wagen sei gegen eine Schaufensterscheibe geprallt, der Dreijährige bei dem Unfall aber unverletzt geblieben.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
In Saudi-Arabien hat ein Geistlicher das bestehende Fahrverbot für Frauen mit deren angeblichem "Winzgehirn" gerechtfertigt.
Saudiarabischer Prediger begründet Fahrverbot für Frauen mit deren "Winzgehirn"
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Nach der ersten Wiesn-Woche zieht Festleiter Josef Schmid eine erste Bilanz - und spricht von einem Oktoberfest 2017, das rundum ideal ist. Bei den Besucherzahlen …
Oktoberfest-Chef zieht nach erster Woche Bilanz - Darum ist es eine „ideale Wiesn“
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue …
Wasserläufer gab es schon zu Dino-Zeiten
Militär rückt in Favela in Rio ein
Rio de Janeiro (dpa) - Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro ist ein Krieg zwischen …
Militär rückt in Favela in Rio ein

Kommentare