"Maaaamaaa!"

Dreijähriger Junge verhindert Taschendiebstahl

Mainz - Mit seiner schnellen Reaktion hat ein dreijähriger Junge seine Mutter auf eine minderjährige Taschendiebin aufmerksam gemacht und so Schlimmeres verhindert.

Ein dreijähriger Junge hat in Mainz eine Taschendiebin entlarvt, die seiner Mutter das Portemonnaie gestohlen hatte. Er habe laut „Mama“ gerufen, berichtete die Polizei am Freitag. Mutter und Sohn waren am Donnerstag gemeinsam beim Einkaufsbummel gewesen. Beim Stöbern in einem Bekleidungsgeschäft wurde die Frau wegen der Rufe des Kleinen aufmerksam und entdeckte, dass ihr Portemonnaie fehlte und andere Sachen aus ihrer Handtasche auf dem Boden lagen. Schließlich sah sie ihre Geldbörse in der Tasche einer in der Nähe stehenden 15-Jährigen. Die Polizei wurde alarmiert und die Jugendliche wegen Diebstahls angezeigt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 
Beim Zusammenprall zweier Streifenwagen in Schleswig-Holstein sind vier Polizisten teils schwer verletzt worden.
Polizeiwägen prallen bei Einsatzfahrt zusammen - Feuerwehr muss Dach abtrennen 
Pflanzen-Fiebermessen aus dem All
Washington (dpa) - Die US-Raumfahrtbehörde Nasa will von der Internationalen Raumstation ISS aus die Temperatur und damit den Zustand von Pflanzen auf der Erde …
Pflanzen-Fiebermessen aus dem All
Mindestens sieben Tote bei Erdrutschen in Vietnam
Hanoi (dpa) - Bei mehreren Erdrutschen sind in Vietnam mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Weitere zwölf Menschen galten als vermisst, wie der …
Mindestens sieben Tote bei Erdrutschen in Vietnam
Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches
Dieser Autounfall eines Pizzalieferanten ging am Ende für alle Beteiligten doch noch gut aus: Die Feuerwehr kümmerte sich nicht nur um den Fahrer, sondern auch um die …
Pizzalieferant hat Autounfall - dann macht Feuerwehr etwas Unglaubliches

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.