Drama in US-Zoo

Dreijähriges Kind stürzt in Jaguar-Gehege

  • schließen

Little Rock - Ein dreijähriges Kind ist in einem Zoo in Little Rock (US-Staat Arkansas) in ein Jaguar-Gehege gestürzt und schwer verletzt worden.

Wie ein lokaler TV-Sender berichtete, fiel das Kind am Freitag über eine Brüstung etwa fünf Meter in die Tiefe und wurde von einem Jaguar angegriffen. Es erlitt tiefe Wunden an Körper und Kopf, hieß es unter Berufung auf eine Sprecherin des Zoos und die Polizei. Unklar sei, ob die Verletzungen vom Raubtier oder durch den Sturz verursacht wurden.

Angestellte des Zoos hätten versucht, das Tier unter anderem mit einem Feuerlöscher von dem Kind fernzuhalten, hieß es weiter. Über eine Leiter wurde das Opfer geborgen. Der Vater sagte demnach aus, er habe sein Kind aus den Augen verloren, als er sich vor dem Gehege über die Brüstung lehnte, um Fotos von den Raubkatzen zu machen.

Das Kind befindet sich derzeit nach Aussage der Ärzte des örtlichen Krankenhauses in kritischem Zustand.

dpa/hn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Die Wahrscheinlichkeit auf den Hauptgewinn beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 95 Millionen. Den hat ein Glückspilz aus Rheinland-Pfalz bei der jüngsten Ziehung gewonnen - …
Rheinland-Pfälzer knackt Eurojackpot - So reich ist er jetzt
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Dramatische Szenen in Berlin: Ein Auto fährt die Treppe einer belebten U-Bahn-Station hinunter. Es gibt Verletzte. Die Polizei geht von einem Unfall aus.
Auto fährt Treppe zur Berliner U-Bahn hinunter
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Der Inselstaat Sri Lanka leidet im zweiten Jahr in Folge unter einer besonders starken Regenzeit. Erdrutsche und Überschwemmungen vertreiben Tausende aus ihren Häusern.
Mehr als 90 Tote nach Erdrutschen in Sri Lanka
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“
Auszeichnungen nimmt man eigentlich gerne entgegen. Doch der Preis, den eine Lehrerin in den USA ihrer 13-jährigen Schülerin verlieh, ist einfach nur geschmacklos. 
Lehrerin kürt Siebtklässlerin zur „Terroristen-Kandidatin“

Kommentare